POL-HA: Kurzfristige Sperrung der Selbecker Straße nach schwerem Verkehrsunfall

Hagen (ots) – Am Dienstagmorgen ereignete sich gegen 06.20 Uhr ein Verkehrsunfall auf in der Selbecke, bei dem ein Autofahrer leicht verletzt wurde. Es entstand hoher Sachschaden und während der Unfallaufnahme kam es zu Beeinträchtigungen des Frühverkehrs. Ein 45 Jahre alter Audi-Fahrer befuhr die Selbecker Straße in Richtung Breckerfeld. Nach seinen eigenen Angaben bemerkte er zu spät, dass ein Sattelzug auf seinem Fahrstreifen angehalten hatte. Dessen 53 Jahre alte Fahrer wollte nach links auf das Gelände eines Discounters einbiegen und dazu war er zunächst ausgestiegen, um sich die dortige Verkehrssituation anzuschauen. Im nächsten Augenblick erkannte der Audi-Fahrer das Hindernis auf der Straße und wollte links daran vorbeifahren. Dabei prallte er mit großer Wucht mit seiner rechten Fahrzeugseite gegen die linke Rückseite des Sattelaufliegers. Die Frontairbags lösten aus und bewahrten den 45-Jährigen vor schweren Verletzungen. Sein Pkw schleuderte über die Gegenfahrbahn und blieb quer zur Fahrtrichtung stehen. Ein Rettungswagen brachte den Fahrer vorsorglich zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die Schäden an den beiden Fahrzeugen belaufen sich auf etwa 20000 Euro, der Audi musste abgeschleppt werden. Bis etwa 07.45 Uhr regelten Polizeibeamte den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Ulrich Hanki Telefon: 02331/986 15 11 Fax: 02331/986 15 19 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/ https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Donnerstag, 23.11.2017  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
DonnerstagVormittag
Radio einschalten

Programmtipps

Studiohotline

Werbung

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung