POL-HA: Mehrere Bordelle oder bordellähnlich Betriebe in Hagen kontrolliert

Hagen (ots) – Im Rahmen einer europaweiten Kontrollaktion zur Bekämpfung des Menschenhandels führte auch die Hagener Polizei in den Abendstunden des 28.04.2016 Kontrollen in insgesamt 23 bordellähnlichen Betrieben oder Bordellen durch. Gemeinsam mit Angehörigen der Ausländerbehörde und des Ordnungsamts überprüften die Fahnder rund 100 Personen. In der Düppenbeckerstraße ging ihnen eine 23-jährige Frau aus Nigeria ins Netz, die sich mit einem Touristenvisum ausgewiesen hatte. Da die Frau dort offensichtlich einer „Tätigkeit“ nachging, ergab sich der Verdacht eines Verstoßes gegen das Ausländergesetz. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Ralf Bode Telefon: 02331-986 1510 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha

Schreibe einen Kommentar

Samstag, 27.05.2017  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
Sauerland N8
Radio einschalten

Studiohotline

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung

Programmtipps