POL-HA: PKW fängt während der Fahrt an zu brennen

Hagen (ots) –

Am Dienstagmorgen, 20.06.2017, fuhr ein 54-Jähriger mit seinem Mercedes die Pappelstraße entlang. Gegen 06.45 Uhr bemerkte er Qualm, der aus dem Bereich der Motorhaube zu entweichen schien. Zunächst fuhr der Mann auf eine Bushaltestelle, woraufhin die Rauchentwicklung abnahm. Als er kurz darauf mit seinem Auto weiterfuhr, schlugen Flammen aus dem Motorraum und zwangen den 54-Jährigen erneut zum Anhalten. Ein 53-jähriger Zeuge versuchte noch, den brennenden PKW mit Wasser zu löschen und rief anschließend die Polizei. Die Beamten sperrten die Pappelstraße für zirka eine halbe Stunde, bis die Feuerwehr den Brand löschen konnte. Anschließend mussten der völlig ausgebrannte Mercedes abgeschleppt werden. Erste Ermittlungen lassen einen technischen Defekt vermuten. Es entstand ein Sachschaden von zirka 1.500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Sebastian Hirschberg Telefon: 02331/986 15 12 Fax: 02331/986 15 19 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/ https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Dienstag, 17.10.2017  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
Sauerland N8
Radio einschalten

Programmtipps

Studiohotline

Werbung

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung