POL-HA: Schwerer Unfall in Altenhagen – Rettungshubschrauber bringt Kind in Unfallklinik

Hagen (ots) – Am Donnerstagmittag wurde ein fünfjähriger Junge beim Zusammenstoß mit einem Bus so schwer verletzt, dass er über einen längeren Zeitraum in einem Rettungswagen für den weiteren Transport mit einem Hubschrauber in eine Unfallklinik vorbereitet und versorgt werden musste. Um 12.02 Uhr riss sich das Kind vom rechten Gehweg der Altenhagener Straße los und lief unvermittelt auf die Fahrbahn. Hier prallte es frontal in die große Windschutzscheibe eines Gelenkbusses und wurde zu Boden gestoßen. Das Einsatzfahrzeug der Hagener Straßenbahn war unterwegs in Richtung Boele. Aufgrund des Unfalls führte der 51 Jahre alte Busfahrer eine Vollbremsung durch, durch die starke Verzögerung wurden sechs Fahrgäste leicht verletzt. Rettungswagen brachten drei von ihnen in umliegende Krankenhäuser, drei weitere wollten selbständig einen Arzt aufsuchen. Auch der Busfahrer musste medizinisch versorgt werden, da er augenscheinlich unter Schock stand. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die komplette Altenhagener Straße gesperrt, der Verkehr wurde bis 13.40 Uhr über die Spichern- und die Hermannstraße abgeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Ulrich Hanki Telefon: 02331/986 15 11 Fax: 02331/986 15 19 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/ https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Samstag, 22.07.2017  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
Sauerland N8
Radio einschalten

Studiohotline

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung

Programmtipps