POL-HA: Sechsundachtzig Jahre alte Fußgängerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Hagen (ots) – Am Mittwochmorgen, gegen neun Uhr, befuhr ein achtundzwanzig Jahre alter Pkw-Fahrer die Marktstraße und hielt an der Kreuzung Esserstraße bei Rotlicht zunächst an. Als die Signalanlage auf Grünlicht schaltete fuhr der Toyotafahrer an, um nach links in die Esserstraße abzubiegen. Gleichzeitig überquerte eine sechsundachtzig Jahre alte Fußgängerin die Esserstraße auf der Fußgängerfurt, wobei die Signalanlage für sie ebenfalls Grünlicht zeigte. Auf der Fußgängerfurt kam es zum Zusammenprall und die Fußgängerin wurde zu Boden geschleudert. Dabei erlitt sie lebensgefährliche Verletzungen. Am Unfallort wurde sie notärztlich versorgt und anschließend in ein Hagener Krankenhaus gebracht, wo sie stationär verblieb. Am Pkw entstand geringer Sachschaden durch eine leichte Beschädigung vorne links. Während der Unfallaufnahme kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Rückfragen bitte an: Schulz, EPHK Polizei Hagen Telefon: 02331 986-0

www.facebook.com/polizei.nrw.ha

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Mittwoch, 20.09.2017  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
MittwochVormittag
Radio einschalten

Programmtipps

Studiohotline

Werbung

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung