POL-HA: Trunkenheits- und Drogenfahrten unterbunden

Hagen (ots) – Am Montagnachmittag beobachtete ein Polizeibeamter eine Fiat-Fahrerin, die auf der Berliner Straße während der Fahrt ihr Mobiltelefon nutzte. Bei der Kontrolle gegen 15.00 Uhr räumte die 27-Jährige den Verstoß ein, machte dabei allerdings den Eindruck, nicht fahrtauglich zu sein. Ein Drogenvortest verlief positiv und so musste sie mit zur Blutprobe. In der Nacht zu Dienstag fiel ein Dacia-Fahrer auf, der am Bergischen Ring das Rotlicht einer Ampel missachtete. Bei der Überprüfung des 40 Jahre alten Fahrers bemerkten die Beamten eine deutliche Alkoholfahne, der Atemvortest fiel mit 1,14 Promille entsprechend positiv aus. Auch in diesem Fall war eine Blutprobe fällig, gegen die beiden Fahrzeugführer wurden entsprechende Anzeigen vorgelegt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Ulrich Hanki Telefon: 02331/986 15 11 Fax: 02331/986 15 19 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/ https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Sonntag, 19.11.2017  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
Antenne Lounge
Radio einschalten

Programmtipps

Studiohotline

Werbung

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung