POL-HA: Trunkenheitsfahrt endet mit Widerstand des Beifahrers

Hagen (ots) – Am Samstag, 11.11.2017, kontrollierten Polizisten einen Peugeot mit schwedischem Kennzeichen auf der Volmetalstraße. Der 31-jährige Fahrer konnte keinen Führerschein nachweisen. Als er aus dem Auto stieg, vergaß er die Handbremse anzuziehen, sodass der Peugeot mitsamt seiner zwei verbliebenen Insassen zunächst wegrollte. Erst als die zwei Männer (33, 34) zu rufen begannen, stieg der Fahrer schnell zurück ins Auto und sicherte es. Ein Alkoholtest ergab wenig später einen Wert von über einem Promille. Da der 31-Jährige weder Führerschein, noch einen festen Wohnsitz, nachweisen und auch keine Sicherheitsleistung aufbringen konnte, nahmen ihn die Beamten vorläufig fest. Der Peugeot sollte abgeschleppt werden. Dabei weigerte sich einer der Insassen, das Auto zu verlassen. Erst durch den Einsatz von Pfefferspray gelang es den Polizisten, den alkoholisierten 33-Jährigen aus dem Fahrzeug zu ziehen und ihn in Gewahrsam zu nehmen. Das Verkehrskommissariat nahm die Ermittlung auf.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Sebastian Hirschberg Telefon: 02331/986 15 12 Fax: 02331/986 15 19 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/ https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Montag, 20.11.2017  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
Sauerland N8
Radio einschalten

Programmtipps

Studiohotline

Werbung

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung