POL-HSK: Erfolglose Sprengung eines Geldautomaten

Schmallenberg (ots) – Ein unbekannter Täter versuchte am frühen Dienstagmorgen einen Geldautomaten in Schmallenberg-Grafschaft aufzusprengen. Der Automat befand sich in einem freistehenden Häuschen. Das Gebäude und der Automat wurden erheblich beschädigt. Trotz der Beschädigung kam der Täter nicht an das Geld. Ein Zeuge hörte um 04.35 Uhr auf der Straße „Am Stünzel“ einen lauten Knall. Als er nachschaute, sah er einen unbekannten Mann mit einer Tüte oder einem Rucksack durch einen angrenzenden Park in Richtung Hauptstraße weglaufen. Der Mann war etwa 20 bis 25 Jahre alt und circa 1,75 Meter groß. Er war schwarz gekleidet. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Täter ein Gasgemisch in den Geldautomaten geleitet und dieses von außen entzündet. Durch die Feuerwehr wurde das Häuschen gelüftet. Eine direkt eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Täter verlief ohne Erfolg. Hinweise nimmt die Polizei in Schmallenberg unter 0 29 74 – 90 200 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Holger Glaremin Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Montag, 16.07.2018  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
Sauerland N8
Radio einschalten

Programmtipps

Studiohotline

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung