POL-HSK: Frau beschimpft Rettungskräfte

Marsberg (ots) – Eine alkoholisierte Frau beschimpfte nach dem Karnevalsumzug in Giershagen die Rettungskräfte. Die Polizei musste die 25-järige Brilonerin fesseln. Nach dem Umzug wurde die Polizei auf der „Rische“ durch den anwesenden Rettungsdienst angesprochen. Dieser versuchte sich um die stark alkoholisierte Frau zu kümmern. Die Frau lehnte jedoch jede Hilfe ab und beleidigte die Sanitäter. Auch die Polizei wurde mit Beleidigungen tituliert. Bei der anschließenden Personalienfeststellung schlug die Frau mit der Faust auf einen Polizisten. Als sie auf die Straße lief, wurde sie durch den Beamten zurückgezogen. Die Frau begann zu treten, so dass sie zu Boden gebracht werden musste. Hier wurden der Brilonerin Handfesseln angelegt. Die Frau wurde noch vor Ort in das Auto eines Angehörigen gesetzt. Dieser kümmerte sich anschließend um die Ausnüchterung der Dame.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Holger Glaremin Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Donnerstag, 22.02.2018  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
Sauerland N8
Radio einschalten

Programmtipps

Studiohotline

Werbung

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung