POL-HSK: Nach Großeinsatz in Arnsberg-Herdringen – Fahndung aufgehoben

Arnsberg (ots) – Am Donnerstag, 07.12.2017, um 07.21 Uhr wurde Mitarbeitern einer Firma von einem 41-jährigen Tatverdächtigen ein Video über einen Messengerdienst übersandt. In dem Film sind u. a. Gasflaschen im Firmengebäude zu sehen. Aufgrund ergänzender Aussagen des 41-jährigen konnte eine bevorstehende Entzündung oder Explosion nicht ausgeschlossen werden.

Der Mann konnte heute in einer Klinik angetroffen werden. Der Mann hatte sich selbst dort wegen gesundheitlicher Probleme hinbegeben. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Sebastian Held Telefon: 0291 / 90 20 – 10 12 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Donnerstag, 14.12.2017  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
DonnerstagVormittag
Radio einschalten

Programmtipps

Studiohotline

Werbung

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung