POL-HSK: Uneinsichtiger Fahrradfahrer

Arnsberg (ots) – Am Donnerstag um 16.25 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung am Rathausplatz ein Radfahrer auf. Dieser fuhr in Richtung Stembergstraße und telefonierte mit seinem Mobiltelefon. An der Ampelanlage fuhr der Mann über den Gehweg. Hier querte er, trotz roter Ampel und immer noch telefonierend die Straße. Als die Beamten den Mann aufforderten anzuhalten, ignorierte er schimpfend die Anhaltezeichen. Erst nach erneuter und lautstarker Aufforderung hielt der Radfahrer an. Die Beamten versuchten dem Mann sein Fehlverhalten zu erklären. Der 45-jährige Arnsberger zeigte sich jedoch uneinsichtig. Er beleidigte die Beamten und weigerte sich auszuweisen. Aus diesem Grund beabsichtigten die Polizisten den Mann nach Ausweispapieren zu durchsuchen. Das schien dem Radfahrer überhaupt nicht zu gefallen. In drohender Körperhaltung baute sich der Mann vor den Beamten auf. Die Polizisten brachten den Mann zu Boden. Gefesselt wurde er anschließend zur Polizeiwache gebracht. Hier konnte seine Identität geklärt werden. Der Mann wurde anschließend entlassen. Aufgrund seines Verhaltens wird jetzt nicht nur wegen den Verkehrsordnungswidrigkeiten gegen den Mann ermittelt. Hinzu kommt nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung und Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Holger Glaremin Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Montag, 20.11.2017  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
MontagVormittag
Radio einschalten

Programmtipps

Studiohotline

Werbung

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung