POL-MK: Rettungswagenbesatzung angegriffen

Altena/Werdohl (ots) – Eine Rettungswagenbesatzung war am Donnerstagabend am Markaner im Einsatz. Dort hielt sich ein 59-jähriger Mann aus Nachrodt-Wiblingwerde auf. Zeugen hatten angerufen, weil der Mann stark alkoholisiert war. In der Folge konnte er kaum mehr selbst stehen und fiel ständig um. Nachdem er sich zunächst ruhig verhalten hatte, versuchte der Mann plötzlich unvermittelt einen der Rettungsassistenten zu schlagen. Es gelang den Schlägen auszuweichen und den Mann zu fixieren. Als er sich beruhigt hatte, setzte man ihn in den Rettungswagen und fuhr mit ihm Richtung Krankenhaus Werdohl. Während der Fahrt begann der 59-Jährige erneut zu randalieren, löste den Gurt und griff den Sanitäter an, der sich gemeinsam mit ihm im hinteren Bereich des Fahrzeugs aufhielt. Der Fahrer setzte einen Notruf ab, hielt in Höhe des Höllmecker Wegs an und eilte seinem Kollegen zur Hilfe. Polizeibeamte kamen hinzu und begleiteten den RTW ins Krankenhaus. Den 59-Jährigen erwartet ein Strafverfahren wegen versuchter Körperverletzung. Die Rettungssanitäter blieben glücklicherweise unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Montag, 20.08.2018  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
Musikbox
Radio einschalten

Programmtipps

Studiohotline

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung