POL-MK: Verkehrskontrolle mit Folgen

Lüdenscheid (ots) – Freitagmittag stoppten Polizeibeamte einen VW Passat zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Im Zuge dieser Kontrollmaßnahme händigte der in Lüdenscheid wohnhafte, 37jährige bulgarische Fahrzeugführer einen spanischen Führerschein aus. Dieses Dokument erregte einen Verdacht. Bei näherer Inaugenscheinnahme sollte sich dieser erhärten: die Polizisten hatten es mit einer Fälschung zu tun. Ferner zeigte der Fahrer drogentypische Auffälligkeitssymptome. Der Urintest auf der Polizeiwache verlief positiv. Deshalb erfolgte die Entnahme einer Blutprobe durch einen Arzt. Die Beamten legten eine Strafanzeige vor. Den Beschuldigten erwartet eine empfindliche Geldstrafe.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Montag, 25.06.2018  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
PopFit
Radio einschalten

Programmtipps

Studiohotline

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung