POL-MK: Versuchte räuberische Erpressung in einer Tankstelle

Lüdenscheid (ots) – Versuchte räuberische Erpressung in einer Tankstelle

Am 13.05.2016, gegen 17:35 Uhr, betrat eine männliche Person eine Tankstelle in der Altenaer Str. in Lüdenscheid.

Er forderte die angestellte Kassiererin auf, ihm die Kasse zu übergeben. Diese rief den im Nebenraum befindlichen Besitzer der Tankstelle zu sich. Auch ihm gegenüber äußerte der Täter, dass er ihm die Kasse übergeben soll. Dabei hielt der Täter einen spitz zulaufenden Gegenstand unter seinem Pullover in Richtung der Geschädigten.

Der Aufforderung des Tankstellenbesitzers, die Tankstelle zu verlassen, kam der Täter nach.

Anschließend nahm der Tankstellenbesitzer die Verfolgung auf und konnte den Tatverdächtigen im Innenstadtbereich festsetzen, nachdem dieser auf der Flucht eine Böschung heruntergestürzt war und sich dabei leicht verletzte.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest, bevor er zunächst zur Untersuchung dem Klinikum Lüdenscheid zugeführt wurde.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Freitag, 22.09.2017  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
Sauerland N8
Radio einschalten

Programmtipps

Studiohotline

Werbung

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung