POL-MK: Zusatz zum Verkehrsunfall vom heutigen Morgen auf der L 692

Lüdenscheid (ots) – Frau verstirbt an der Unfallstelle

Ein 52 jähriger LKW Fahrer aus Iserlohn bog mit seinem Lkw mit Auflieger nach links vom Römerweg auf die L 692 Fahrtrichtung BAB A 45 ab. Ein Pkw Fahrer mit drei weiteren Insassen, der auf L 692 von der Autobahn kommend fuhr, bemerkte diesen Abbiegevorgang zu spät und kollidierte frontal mit dem Lkw.

Durch die Wucht wurde der Toyota auf die Verkehrsinsel des Römerwegs geschleudert. Die Feuerwehr befreite den 77 jährigen Fahrer, der eingeklemmt im Pkw saß. Dieser wurde ebenso wie eine 64 jährige Insassin ins Krankenhaus gebracht. Eine 57 jährige Frau musste auf Grund der Folgen mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Dortmund ausgeflogen werden. Für die vierte Mitfahrerin, eine 66 jährige Frau, kam jede Hilfe zu spät. Sie verstarb noch an der Unfallstelle. Alle Insassen des Pkw haben ihren Wohnsitz in Iserlohn.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Unfallstelle für ca. 2 Stunden komplett gesperrt. Der Pkw wurde sichergestellt, der Sachschaden mit ca. 15.000,– Euro erscheint auf Grund der Unfallfolgen eher zweitrangig.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Lüdenscheid in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Schreibe einen Kommentar

Samstag, 24.06.2017  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
Sauerland N8
Radio einschalten

Studiohotline

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung

Programmtipps