POL-SO: Kreis Soest – Falsche und richtige Signale

Kreis Soest (ots) –

Durch Signale werden Informationen weitergegeben. Dies kann absichtlich passieren oder aber auch unbeabsichtigt. Das Haltesignal an der Bahnstrecke soll dem Lokführer sagen ob er dort anhalten muss, oder ob er weiterfahren kann. Unbeabsichtigte Signale kann jeder feststellen, der abends in der Dämmerung einmal durch seine Wohnsiedlung geht. „Achten Sie doch mal darauf, wo niemand zuhause ist.“ Zu erkennen ist dies deutlich. Häuser die im Dunkeln liegen fallen sofort auf. Einbrecher möchten ungestört „arbeiten“. Darum legen sie bereits im Vorfeld meistens Wert darauf, dass in den Häusern die sie „besuchen“ niemand zu Hause ist. Warum sollten sie in ein Haus einbrechen in dem Licht brennt? Wohnungen und Häuser in denen Licht brennt erscheinen nicht verwaist. Ein dunkles Gebäude ist ein recht sicherer Hinweis darauf, dass niemand da ist. Eine geöffnete Garage ohne Auto darin ist, weist auch auf die Abwesenheit der Bewohner hin. Auch wenn es gut gemeint ist – Mitteilungen über einen Urlaub auf dem Anrufbeantworter oder in sozialen Netzwerken könnten auch von falschen „Freunden“ zur Kenntnis genommen werden. (lü)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 – 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Donnerstag, 19.10.2017  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
Sauerland N8
Radio einschalten

Programmtipps

Studiohotline

Werbung

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung