POL-SO: Kreis Soest – Motorradfahrer größtenteils mit korrekter Fahrweise unterwegs

Kreis Soest (ots) – Am Sonntag führte der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde einen weiteren Schwerpunkteinsatz zur Reduzierung schwerwiegender Verkehrsunfälle unter Beteiligung von Motorrädern im Kreisgebiet durch. Kontrollen wurden überwiegend auf den Zufahrtstraßen zu den südlich gelegenen Ausflugsgebieten durchgeführt. Bei sonnigem und trockenem Wetter waren zahlreiche Zweiradfahrer unterwegs. Gegen 28 Fahrer/ Fahrerinnen wurden Verwarngelder verhängt. Wesentlich zu schnell war ein 27-jähriger Mann aus Unna auf der B516 im Bereich Kneblinghausen unterwegs. Statt der erlaubten 100 km/h wurde er mit 160 km/h gemessen. Auf der L 856 in Richtung Erwitte war der Spitzenreiter statt mit 70 km/h mit 120 km/h unterwegs. Beiden Fahrern drohen jetzt eine Geldbuße und ein Fahrverbot von einem Monat. Erfreulich, dass am vergangenen Wochenende keine Unfälle mit schwerverletzten Motorradfahrern im Kreisgebiet zu verzeichnen waren. (fm)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 – 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Sonntag, 19.11.2017  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
Antenne Lounge
Radio einschalten

Programmtipps

Studiohotline

Werbung

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung