POL-SO: Lippstadt – Flucht durch den Ochsengraben

Lippstadt (ots) – Am Montagmorgen erkannten zwei Polizeibeamte in Lipperbruch einen verurteilten Straftäter, gegen den ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Paderborn über 60 Tage Restfreiheitsstrafe vorlag. Der 22-Jährige erkannte die Beamten und flüchtete vom Frühstückstisch über die Mastholter Straße in Richtung Richthofenstraße wo er sich zunächst verbarg. Die Beamten forderten Verstärkungskräfte an, und vertrieben den Gesuchten in Richtung Ochsengraben, den er durchschwamm. Auf der Ostpreußenstraße befanden sich jedoch auch bereits Polizeibeamte, so dass der 22-Jährige erneut durch den Ochsengraben flüchtete. Klatschnass wurde er dann von Polizeibeamten in einem Hausflur in der Richthofenstraße festgenommen. Zur Verbüßung der Restfreiheitsstrafe wurde er an die Justizvollzugsanstalt in Bielefeld übergeben. (fm)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 – 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Montag, 20.11.2017  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
Sauerland N8
Radio einschalten

Programmtipps

Studiohotline

Werbung

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung