POL-SO: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Soest vom Wochenende

Soest (ots) – Soest- Körperverletzung / Bedrohung mit Messer Am 07.04.2018 kam es gegen 00:10 Uhr zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen vor einer Diskothek im Bereich der Marktstraße in Soest. Im Zuge dieser Auseinandersetzung sei laut Zeugenangeben das Sicherheitspersonal durch zwei Täter mit einem Messer bedroht worden. Zuvor hätten beide Täter versucht, einen Türsteher gemeinschaftlich zu schlagen. Durch die Polizeibeamten der Polizeiwache Soest konnten beide flüchtenden Tatverdächtigen im Nahbereich gestellt werden. Es handelt sich um zwei 20-jährige Männer aus Bad Sassendorf und Soest. Die beiden alkoholisierten Beschuldigten wurden der Polizeiwache Soest zugeführt. Ein Absuche des Tatortes führte ebenfalls zum Auffinden des vermeintlichen Tatwerkzeugs. Die Täter erwartet ein Strafverfahren wegen Bedrohung und Körperverletzung. (kiese)

Geseke- Betrunken an der Tankstelle Im volltrunkenen Zustand erregte ein Verkehrsteilnehmer die Aufmerksamkeit von Zeugen, als er mit seinem Fahrzeug an einer Tankstelle an der Bundesstraße 1 tankte. Nach dem Bezahlvorgang entfernte sich der Fahrer. Die herbeigerufenen Beamten der Polizeiwache Lippstadt trafen wenig später auf einen 34-Jährigen Mann aus Geseke, der durch einen Bekannten zu seiner Wohnanschrift verbracht werden sollte. Sein soeben betanktes Fahrzeug stellte er zuvor offenbar in Geseke ab. Ein Vortest der Polizei ergab einen Wert über 1,4 Promille. Nach der Entnahme einer Blutprobe wurde der Führerschein durch die Beamten sichergestellt. Da sich der Beschuldigte äußerst uneinsichtig zeigte, stellten die Beamten auch den Fahrzeugschlüssel sicher um weitere Trunkenheitsfahrten zu verhindern. (kiese)

Lippstadt- Verkehrsunfall mit falschfahrender Radfahrerin Am Samstagnachmittag kam es in Lippstadt zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einer Radfahrerin. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei beabsichtigte der 77- jährige Fahrer eines PKW in der Lippstädter Innenstadt, von der Mühlenstraße kommend nach links auf die Langestraße/Lippertor einzubiegen. Hierbei übersah er eine 69 – jährige Radfahrerin, die von der Straße „Lippertor“ kommend, nach dem Ende ihres Radweges in die Einmündung einfuhr. Sie wechselte die Straßenseite auf die Gegenfahrbahn und beabsichtigte, in die Langestraße einzufahren, obwohl ihr das Einfahren in die Einbahnstraße auch als Radfahrerin untersagt ist. Die Radfahrerin wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Da der PKW-Fahrer den bevorrechtigten Verkehr auf der Lange Straße missachtete und die Radfahrerin nicht hätte entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung in die Einbahnstraße einfahren dürfen, wird jetzt gegen beide Unfallbeteiligten wegen eines Verstoßes ermittelt. (kiese)

Soest – Aggressiver Fahrgast am Bahnhof Am Samstagabend rief gegen 21.00 Uhr der 34-jährige Lokführer einer Regionalbahn am Soester Bahnhof die Polizei zur Hilfe. Er war kurz zuvor im Zug und am Bahnsteig von einem 18-jährigen, alkoholisierten Algerier massiv beleidigt und bedroht worden. Zudem hatte der aufgebrachte Mann, der eine Unterkunft für Zuwanderer in Meschede bewohnt, während der Fahrt von Dortmund nach Soest ein Körperverletzungsdelikt zum Nachteil einer 69-jährigen Frau begangen. Nach erfolgter Mitnahme zur Polizeiwache leistete der Mann dort erheblichen Widerstand gegen die anwesenden Beamten und verletzte sich nachfolgend selbst. Letztlich wurde er unter Hinzuziehung des zuständigen Ordnungsamtes in eine psychiatrische Fachklinik verbracht. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. (sn)

Welver – Verkehrsunfall mit Personenschaden Am Samstagnachmittag ereignete sich gegen 18:00 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Landstraße L747 (Soestweg), bei dem ein 55-jähriger Mann aus Bergkamen verletzt wurde. Der Motorradfahrer war unterwegs von Welver-Schwefe in Richtung Einecke, als er etwa 300 Meter hinter dem Ortsausgang Schwefe ausgangs einer leichten Linkskurve die Kontrolle über das Zweirad verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Beim Aufprall im angrenzenden Straßengraben trug der Mann zwar schwere, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen davon. Er wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. (sn)

Soest – Verkehrsunfall mit Personenschaden Am Samstagvormittag kam es im Soester Norden zu einer Kollision zwischen Pkw und Radfahrerin. Die beteiligten Verkehrsteilnehmer waren gegen 10:50 Uhr auf der Straße „Vor dem Schültingertor“ in Richtung Stadtmitte unterwegs, als die 74-jährige Radlerin aus Soest zunächst von der 55-jährigen Citroen-Fahrerin überholt wurde. Die Autofahrerin gewann nach dem Überholvorgang weiteren Abstand zur Radfahrerin, hielt an und stellte ihren Wagen am Fahrbahnrand ab. Bei Öffnen der Fahrertür prallte die nachfolgende Soesterin mit ihrem E-Bike gegen die Tür, kam zu Fall und verletzte sich. Sie wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. (sn)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 – 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Freitag, 20.04.2018  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
Sauerland N8
Radio einschalten

Programmtipps

Studiohotline

Werbung

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung