POL-SO: Soest – Allerheiligenkirmes

Soest (ots) – Trotz des kalten und teilweise regnerischen Wetters kam bei den Polizeibeamten am Kirmeswochenende keine Langeweile auf. Freitagabend wurden insgesamt acht Straftanzeigen aufgenommen. Fünf davon wegen Körperverletzung, drei wegen Diebstahls. Sieben Personen wurden zur Verhinderung von Straftaten oder wegen eigener Hilflosigkeit in Gewahrsam genommen. Sechs Besuchern sprachen die Beamten Platzverweise aus. Mit zunehmend weniger Regen gestalteten sich der Samstagabend und die Nacht durchaus turbulent. Bei starkem Besucherandrang wurden insgesamt 21 Strafanzeigen aufgenommen. Davon acht wegen Körperverletzung, sechs Anzeigen wegen Diebstahls, aber auch zwei Anzeigen wegen Beleidigung auf sexueller Basis und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Wie bereits am Freitag verbrachten auch am Samstag insgesamt sieben Personen ihre Nacht im Gewahrsam der Polizei. Gegen 21 Personen wurden Platzverweise ausgesprochen. Am Sonntag, traditionell ein Familientag, blieb es erwartungsgemäß wieder ruhig. Die Besucher verhielten sich friedlich, so dass weder Platzverweise ausgesprochen, noch Personen in Gewahrsam genommen werden mussten. (fm)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 – 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Sonntag, 19.11.2017  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
Antenne Lounge
Radio einschalten

Programmtipps

Studiohotline

Werbung

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung