POL-SO: Werl – Raubüberfälle auf Geschäfte-Tatverdächtiger festgenommen

Werl (ots) – Für viel Unruhe und Unsicherheit in der Bevölkerung sorgten in den letzten Wochen insgesamt vier Raubüberfälle auf Geschäfte in der Werler Innenstadt. Ein Einzeltäter hatte unter Vorhalt einer Schusswaffe bei unterschiedlichen Geschäften Bargeld erbeutet. Mit Hochdruck war nach dem Täter gefahndet worden. Durch umfangreiche Ermittlungen, Auswertung von Spuren und Zeugenbefragungen war man schließlich auf einen 43-jährigen Mann aus Werl aufmerksam geworden. Ein Sondereinsatzkommando nahm ihn am frühen Donnerstagmorgen in einem Haus im Steinergraben fest. Bei einer anschließenden Durchsuchung wurden Spuren und Beweismittel gesichert. Der bereits mehrfach vorbestrafte Mann wird zurzeit durch die Kriminalpolizei verhört. Dabei war er in Teilbereichen bereits geständig. Die Vernehmungen und Ermittlungen dauern weiter an. Auf Grundlage der vorhandenen Beweise stellt die zuständige Staatsanwaltschaft in Arnsberg Antrag auf Untersuchungshaft. „Wir hoffen, dass die Geschäftsleute in Werl jetzt sicher und in aller Ruhe dem weiteren Verlauf des Weihnachtsgeschäft nachgehen können“, so Kriminaloberrat Markus Hattwig, der den Einsatz leitete. (fm)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 – 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Donnerstag, 14.12.2017  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
DonnerstagVormittag
Radio einschalten

Programmtipps

Studiohotline

Werbung

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung