POL-UN: Werne – Häufung von Kellerdiebstählen in Mehrfamilienhäusern in der Innenstadt – Die Polizei rät: drücken Sie nicht einfach den Türöffner und lassen Unbekannte ins Haus! –

Werne (ots) –

Seit ca. drei Wochen werden der Polizei immer wieder Kellereinbrüche in der Innenstadt gemeldet. Unbekannte Täter dringen meist in den Nachtstunden in Keller von Mehrfamilienhäusern ein, brechen die einzelnen Kellertüren auf und durchwühlen die in den Kellerräumen befindlichen Sachen. Meistens konnte nicht direkt festgestellt werden, ob etwas entwendet wurde. Durch das Aufhebeln der Kellertüren entstand jeweils Sachschaden.

Aktuell wurden der Polizei drei Kellereinbrüche in einem Mehrfamilienhaus am Heckhof angezeigt, die in der Nacht zu Dienstag, 03.05.2016 begangen wurden.

Die Polizei rät: Halten Sie die Hauseingangstür in Mehrfamilienhäusern auch tagsüber geschlossen. Nutzen Sie die Gegensprechanlage und prüfen Sie, wer ins Haus will, bevor Sie öffnen. Achten Sie bewusst auf fremde Personen im Haus und auf dem Grundstück; sprechen Sie diese Personen gegebenenfalls an. Schließen Sie Ihre Wohnungseingangstür auch bei kurzzeitigem Verlassen immer zweimal ab und lassen Sie die Tür nicht „bloß ins Schloss fallen“. Verstecken Sie Ihren Haus- und Wohnungsschlüssel niemals außerhalb der Wohnung; Einbrecher kennen jedes Versteck. Achten Sie auf verschlossene Türen zu Keller- und Gemeinschaftsräumen. Polizeinotruf 110

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Unna Telefon: 02303-921 1150 E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürodienstzeiten: Leitstelle Tel.: 02303-921 3535 Fax: 02303-921 3599 Email: poststelle.unna@polizei.nrw.de

Schreibe einen Kommentar

Mittwoch, 20.09.2017  |

Tagesschau Aktuell ©

Live

Sendung:
MittwochVormittag
Radio einschalten

Programmtipps

Studiohotline

Werbung

Das Sauerlandwetter

 

Windrichtung