Herzlich Willkommen | Samstag, 05.12.2020  |

POL-HA: 83-jährige Frau verstirbt bei Dachstuhlbrand – Brandursache vermutlich eine elektrische Heizdecke

Hagen (ots) – Eine 83-jährige Hagenerin ist am Mittwochnachmittag (28.10.2020) bei einem Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses in der Straße Oberkattwinkel im Ortsteil Dahl (Priorei) ums Leben gekommen. Nach ersten Ermittlungen ist der Brand durch eine elektrische Heizdecke im Schlafzimmer der Dachgeschosswohnung entstanden.

Gegen 14.50 Uhr bemerkte ein 56-jähriger Anwohner den Brand. Er lief daraufhin zu dem Haus und klingelte an der Haustür. Eine 89-jährige Bewohnerin, welche die Wohnung in der ersten Etage bewohnt, konnte unverletzt das Haus verlassen. Da der 56-Jährige davon ausgegangen ist, dass sich in der Dachgeschosswohnung noch die gehbehinderte 83-jährige Mieterin befindet, hat er versucht direkt bis zu ihrer Wohnung zu gelangen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung ist dem couragierten Mann dies nicht mehr gelungen. Zeitgleich wurden Feuerwehr und Polizei über den Brand informiert. Rettungskräfte der Feuerwehr konnten in der Dachgeschosswohnung die leblose 83-jährige Mieterin auffinden. Die Frau wurde durch den Rettungsdienst erstversorgt und schwerverletzt in ein Hagener Krankenhaus gebracht. Dort erlag sie kurze Zeit später ihren Verletzungen. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Während der Löscharbeiten kam es zu Verkehrsstörungen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ts)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail:pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw/ Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/30835/4747866 OTS: Polizei Hagen

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Kommentare sind geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Wirecard-Skandal: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Prüfer
Im Skandal um den Zahlungsdienstleister Wirecard stehen schwere Vorwürfe gegen Wirtschaftsprüfer der Firma EY im Raum. Nach einer Anzeige der zuständigen Aufsichtsstelle hat die Staatsanwaltschaft nun Ermittlungen aufgenommen.
WHO warnt vor ungerechter Verteilung von Corona-Impfstoff
Die WHO hat vor einer Benachteiligung armer Menschen bei der Verteilung von Corona-Impfstoffen gewarnt. Es handle sich um eine globale Krise, in der ein Impfstoff wie ein "öffentliches Gut" geteilt werden müsse. Von Peter Mücke.
Wenig neue Jobs: US-Arbeitsmarkt verliert an Schwung
Die dritte Corona-Welle bremst die Erholung am US-Arbeitsmarkt. Im November wurden deutlich weniger Stellen geschaffen als erwartet. Die Arbeitslosenquote sank zwar, dürfte aber tatsächlich viel höher liegen.
Stahlknecht will als CDU-Landeschef zurücktreten
Ein Interview zum Koalitionsstreit über den Rundfunkbeitrag hat für CDU-Landeschef Stahlknecht weitreichende Konsequenzen: Nachdem er sein Amt als Innenminister verlor, will er nun auch den Parteivorsitz abgeben.
Britisches Impfprogramm gegen Corona soll ab Dienstag starten
Die ersten Impfdosen gegen das Coronavirus sind in Großbritannien eingetroffen, nun wollen die Briten von Dienstag an loslegen: Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen, deren Betreuer sowie über 80-Jährige sollen zuerst geimpft werden.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Stark bewölkt
2°C
Wind: 7 km/h OSO
Sonnenaufgang: 8:18 am
Sonnenuntergang: 4:22 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung