Herzlich Willkommen | Freitag, 18.09.2020  |

POL-HA: Auto nach Unfall auf der Eckesyer Straße ausgebrannt

Hagen (ots) – Am Freitagmorgen kam es auf der Eckeseyer Straße zu einem spektakulären Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Gegen 05.30 Uhr war ein 22-jähriger Opel-Fahrer aus der Innenstadt unterwegs in Richtung Eckesey. Nach eigenen Angaben musste er für einen kurzen Augenblick eingenickt sein, der Pkw kam auf der vierspurigen Straße nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Verkehrsinsel und prallte gegen einen Ampelmast. Ein Citroen aus dem Gegenverkehr wurde durch den Opel, der größtenteils mit dem Heck quer zur Fahrtrichtung auf der linken Spur Richtung Stadt zu liegen kam, schwer beschädigt, der 44-Jährige Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Glück im Unglück hatte auch der 22-Jährige, er kam mit leichten Blessuren aus dem Unfallwagen heraus. Wenig später ging der Opel dann in Flammen auf und die alarmierte Feuerwehr löschte den Brand mit Schaum. Während die beiden Autos abgeschleppt wurden, veranlassten Polizeibeamte einen Drogenvortest bei dem Leichtverletzten. Der fiel positiv aus und im Zuge seiner ambulanten Behandlung im Krankenhaus entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Seinen Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen, er wurde in dem Unfallwagen ein Opfer der Flammen. Während der Löscharbeiten sperrten Polizisten die komplette Straße, im Anschluss konnte der Frühverkehr jeweils einspurig am Schadensort vorbeigeführt werden. Der Gesamtschaden liegt über 20000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Ulrich Hanki Telefon: 02331/986 15 11 Fax: 02331/986 15 19 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Die Skandale um Gammelfleisch haben Lebensmittelkontrolleuren viel Kritik eingebracht. Das Landwirtschaftsministerium will die Kontrollen neu organisieren. Doch vor dem heutigen Bundesrat gibt es Kritik. Von Martin Polansky.

Frankreich ist längst wieder ein Corona-Hotspot. Doch die Regierung scheut landesweite Einschränkungen - aus Sorge vor einer Wirtschaftskrise. Viele nehmen das Virus nun auf die leichte Schulter. Von Martin Bohne.

Hacker haben Passdaten von Hunderttausenden Menschen ins Netz gestellt. Darunter sind 12.000 Deutsche. Die Daten stammen von der Einwanderungsbehörde Argentiniens. Es droht Identitätsdiebstahl. Von M. Zierer und I. Marusczyk.

In Israel beginnt heute der zweite Corona-Lockdown. Die Menschen dürfen sich nur noch einen Kilometer von ihrem Wohnort entfernen. Viele verlieren die Geduld - und machen ihrem Frust über die Netanyahu-Regierung Luft. Von Benjamin Hammer.

Weltweit haben sich inzwischen mehr als 30 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. In Israel beginnt heute Nachmittag ein erneuter Lockdown. Alle Entwicklungen im Liveblog.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Wolkenlos
10°C
Wind: 7 km/h ONO
Sonnenaufgang: 7:09 am
Sonnenuntergang: 7:36 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung