Herzlich Willkommen | Samstag, 31.10.2020  |

POL-HA: Auto stand auf brennendem Gully

Hagen (ots) – Am Mittwochabend riefen Anwohner Polizei und Feuerwehr zur Vollbrinkstraße, dort quoll unter einem parkenden Auto Rauch hervor. Am Einsatzort qualmte es aus einem Gully, kleinere offene Flammen waren zu sehen und ein Peugeot stand über dem Kanalschacht. Anwohner hatten bereits begonnen, den Brand mit Wasser zu löschen und die Autofahrerin setzte ihren Pkw zur Seite. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Brand gelöscht. Möglicherweise hatte eine weggeworfene Kippe das trockene Laug im Gully-Einsatz entzündet. Die Autofahrerin wollte ihre Werkstatt einen Blick auf den Unterboden des Peugeots werfen lassen und die Stadt wurde informiert, weil durch die Hitzeentwicklung die Kunststoffummantelung des Kanaldeckels beschädigt wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Ulrich Hanki Telefon: 02331/986 15 11 Fax: 02331/986 15 19 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Der mutmaßliche Attentäter von Nizza ist von Tunesien über Lampedusa nach Frankreich gelangt. Doch wie kam der 21-Jährige dorthin? Seine Spur verliert sich im italienischen Bari. Von Jörg Seisselberg.
Der Bundestag hat heute über die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes debattiert. Die einen sehen darin einen klaren Schritt hin zur Energiewende, den anderen geht es nicht schnell genug. Von Martin Polansky.
Da die Gastronomie im November schließen muss, stehen viele Studierende wieder ohne Jobs da. Die Bundesregierung will nun ihr Nothilfeprogramm aus dem Sommer reaktivieren. Ein überfälliger Schritt, meinen Grüne und Gewerkschaften.
Die Regierung hat mit den Soforthilfen für Unternehmen in den letzten Monaten eine Menge richtig gemacht, meint Lothar Lenz. Der Staat könne allerdings nicht alle wirtschaftlichen Risiken in der Krise abfedern.
Touristen müssen Ferienorte in Schleswig-Holstein bis zum 2. November verlassen haben. Grund ist der bundesweite Teil-Lockdown. Urlauber auf Nordsee-Inseln bekommen aus logistischen Gründen eine Frist bis Donnerstag eingeräumt.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Überwiegend klar
12°C
Wind: 11 km/h SSW
Sonnenaufgang: 7:21 am
Sonnenuntergang: 5:03 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung