Herzlich Willkommen | Mittwoch, 28.09.2022  |

POL-HA: Autofahrer fährt Schlangenlinien – Alkoholtest zeigt 1,66 Promille an

Hagen-Vorhalle (ots) –

Polizeibeamte hielten am frühen Sonntagmorgen (21.08.2022) in Vorhalle einen 20-jährigen Autofahrer an, bei dem ein Alkoholtest einen Wert von 1,66 Promille anzeigte. Ein 19-jähriger Zeuge rief, gegen 03.30 Uhr, den Notruf der Polizei und teilte den Beamten mit, dass der Autofahrer vor ihm auf der Weststraße Schlangenlinien fuhr. Als die Polizisten anschließend ebenfalls über die Weststraße fuhren, erkannten sie das beschriebene Auto auf Höhe der Nöhstraße. Auch sie erkannten, dass der Fahrer immer wieder sehr weit nach links fuhr, dort beinahe die Mittelinsel touchierte und anschließend nach rechts lenkte. Als der 20-Jährige bei der durchgeführten Verkehrskontrolle aus seinem Auto ausstieg, musste er sich daran festhalten. Weiterhin bemerkten die Beamten einen starken Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. Ein Alkoholtest zeigte einen Wert von 1,66 Promille an. Der 20-Jährige musste eine Blutprobe abgeben. Die Polizeibeamten stellten seinen Führerschein sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss ein. Das Verkehrskommissariat übernimmt die weiteren Ermittlungen. (sen)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Hurrikan Ian nähert sich Florida und nimmt an Stärke zu
Der Hurrikan Ian nähert sich der Westküste Floridas und wird dabei immer stärker. Inzwischen wurde er in die Kategorie fünf hochgestuft. Die Behörden warnen vor lebensbedrohlichen Sturmfluten. Von Claudia Sarre.
BND liefert der Ukraine militärisch nutzbare Daten
Der BND unterstützt die Ukraine mit militärisch nutzbaren Geheimdienstinformationen, darunter Satellitenbilder zu russischen Militärstandorten in der Ukraine. Juristisch ist Deutschland damit nicht in den Krieg eingetreten. Von G. Heil.
Fall Kabuls: Bundesregierung war Ende 2020 gewarnt
Zur Machtübernahme durch die Taliban galt in Bundesministerien lang eine Erzählung: Niemand konnte den Fall Kabuls so schnell vorhersehen. Vertrauliche Unterlagen dagegen zeigen: Bundeswehr und BND hatten bereits Ende 2020 düstere Szenarien prognostiziert.
Russisch besetzte Gebiete: Berichte über Zwangsrekrutierungen
Angesichts der ausbleibenden Erfolge im Krieg gegen die Ukraine will Russland neue Soldaten an die Front schicken - auch aus den besetzten Gebieten. Dort werden Betroffene gegen ihren Willen eingezogen. Von Andrea Beer.
Katholische Kirche: Dieser wird neuer Missbrauchsbeauftragter
Der Aachener Bischof Dieser löst nach zwölf Jahren den bisherigen Missbrauchsbeauftragten der Katholischen Kirche, Ackermann, ab. Es gebe immer noch Orden, die sich einer Aufarbeitung verweigerten, sagte er - sie sollten sich beteiligen.
Jetzt läuft
Loading
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
Tagesschau Aktuell ©
Programmtipps
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Bewölkt
Bewölkt
12°C
Wind: 11 km/h SW
Sonnenaufgang: 7:25 am
Sonnenuntergang: 7:14 pm
Mehr...
 
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft