Herzlich Willkommen | Montag, 21.09.2020  |

POL-HA: Beobachtung einer Zeugin führt zur Aufklärung einer Unfallflucht

Hagen (ots) – Am Mittwoch befuhr ein 28-jähriger Mann mit seinem Mercedes Sprinter die Schürmannstraße in Richtung Volme. Gegen 16.30 Uhr bog er nach rechts in die Straße Elbersufer ab. Hierbei stieß der 28-Jährige mit einem an dem Mercedes angebrachten Anhänger gegen einen dort geparkten VW Passat. Beide Türen des VW auf der Fahrerseite wurden stark beschädigt. Da sich die Fahrzeuge bei dem Unfall ineinander verkeilt hatten, stiegen der Fahrer des Mercedes Sprinter sowie seine beiden Beifahrer im Alter von 35 und 38 Jahren aus. Die Männer kuppelten den Anhänger ab und hoben ihn dann gerade hinter den Sprinter. Daraufhin kuppelten sie den Hänger wieder hinter das Zugfahrzeug und setzten ihre Fahrt fort. Pech für die Unfallflüchtigen – eine 34-jährige Kriminalbeamtin, die sich zur Unfallzeit in der Schürmannstraße befand, hatte das ganze Geschehen beobachtet und sofort ihre Kollegen informiert. Eine Streifenwagenbesatzung konnte den Sprinter und die Fahrzeuginsassen in unmittelbarer Nähe anhalten und kontrollieren. Der Fahrer und seine Beifahrer stritten ab, in einen Unfall verwickelt gewesen zu sein. Durch die Beobachtungen der Kriminalbeamtin und die Unfallspuren ist die Beweislage jedoch ziemlich eindeutig, so dass den Unfallverursacher eine Anzeige wegen Unfallflucht erwartet. Da der 28-Jährige nicht über einen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, musste er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung in Höhe von 900 Euro entrichten. Außerdem wurde sein Führerschein beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Ralf Bode Telefon: 02331-986 1510 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

US-Präsidentschaftskandidat Biden hat die Republikaner im Senat aufgefordert, Trumps Plänen für eine schnelle Nachbesetzung am Supreme Court nicht zuzustimmen. Unterstützung erhält er nun bereits von zwei republikanischen Senatorinnen.

Der reichste Teil der Weltbevölkerung ist laut einer Studie für doppelt so viele CO2-Emissionen verantwortlich wie die gesamte ärmere Hälfte der Menschheit. Für den Konsumrausch einer Minderheit zahlten die Ärmsten den Preis, kritisiert Oxfam.

Nachdem die Poststelle des Weißen Hauses einen Brief mit dem Gift Rizin an US-Präsident Trump abgefangen hat, gab es nun eine Festnahme. Eine Frau wurde Medienberichten zufolge bei der Einreise aus Kanada aufgegriffen.

Heute treffen sich die Koalitionsspitzen erneut im Kanzleramt, um über Schulen in der Corona-Krise zu sprechen. Gerade die Digitalisierung kommt nur schleppend voran. Warum eigentlich? Von Sandra Stalinski.

Nachdem Ende der Woche die Corona-Zahlen massiv gestiegen waren, meldet das RKI für Sonntag 922 neue Fälle. Gesundheitsminister Spahn plant Fieber-Ambulanzen und Schutzmaßnahmen für Risikogruppen. Alle Entwicklungen im Liveblog.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Wolkenlos
17°C
Wind: 4 km/h N
Sonnenaufgang: 7:14 am
Sonnenuntergang: 7:29 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung