Herzlich Willkommen | Mittwoch, 29.06.2022  |

POL-HA: Bilanz der Polizei Hagen nach behördenübergreifenden Jugendschutzkontrollen

Hagen (ots) –

Die Polizei Hagen führte in Zusammenarbeit mit städtischen Behörden am Wochenende verstärkt Jugendschutzkontrollen durch. Zahlreiche Kräfte waren am Freitag (10.06.2022) und Samstag (11.06.2022) in der Zeit zwischen 18 Uhr und 2 Uhr in der Nacht im ganzen Stadtgebiet im Einsatz. Im Fokus standen Kinder, Jugendliche und Heranwachsende im Alter von bis zu 21 Jahren, die sich vorrangig an Plätzen wie Parkanlagen sowie Schulhöfen aufhielten. Am Wochenende konnten so insgesamt rund 260 Personen kontrolliert werden. Die Polizei fertigte drei Ordnungswidrigkeitenanzeigen nach Verstößen gegen das Waffengesetz. Polizisten hatten zwei Einhandmesser, ein verbotenes Klappmesser sowie einen Schlagstock sichergestellt. Mehrere Personen wurden zudem mit Betäubungsmitteln angetroffen. Es wurden insgesamt neun Anzeigen gefertigt – zwei Anzeigen betrafen hierbei Personen über 21 Jahren. Die Einsatzkräfte stellten sieben Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz fest. In allen Fällen handelte es sich um Alkoholverstöße. Sieben Mädchen im Alter zwischen 13 und 15 Jahren hatten darüber hinaus in alkoholisiertem Zustand 1 Matratze in die Lenne geworfen. Dazu wurde durch das Ordnungsamt ein Bußgeld erhoben. Die Polizei erteilte am Wochenende insgesamt 35 Platzverweise gegen Personen. In der Straße An der Kohlenbahn/Ecke Enneper Straße überfuhr ein Erwachsener eine rote Ampel mit seinem Auto. Eine Person über 21 Jahren musste nach anhaltendem Randalieren durch Polizisten in Gewahrsam genommen werden. Auch in Zukunft sind weitere Einsätze und Jugendschutzkontrollen geplant. (arn)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
"Querdenken 711"-Gründer Ballweg festgenommen
Der Gründer der "Querdenken 711"-Bewegung, Michael Ballweg, wurde festgenommen. Polizei und Staatsanwaltschaft durchsuchten Wohn- und Geschäftsräume. Dem 47-Jährigen werden Betrug und Steuerhinterziehung vorgeworfen.
Habeck will jährlich mindestens 500.000 Wärmepumpen
Der Einbau von klimafreundlichen Wärmepumpen soll beschleunigt werden. Wirtschaftsminister Habeck will ab 2024 jährlich mindestens 500.000 neue Pumpen in Betrieb nehmen. Aus Sicht der FDP fehlen dafür jedoch die Fachkräfte.
Bauernprotest in den Niederlanden eskaliert
Brennende Heuballen, Straßensperren aus Mist, Gülle vor dem Haus der Umweltministerin: In den Niederlanden eskaliert der Protest von Landwirten. Ihre Wut richtet sich gegen neue Auflagen zur Stickstoff-Reduzierung. Von L. Kazmierczak.
Marktbericht: Kein grüner Zweig
Die Teuerung war zuletzt weniger schlimm als befürchtet. Diese Nachricht ließ die Anleger etwas aufatmen. An der trüben Tagestendenz änderte das aber nichts.
Österreich: Ein Toter nach Sturm und Hochwasser
Schwere Unwetter sorgen in Teilen Österreichs für Hochwasser und Erdrutsche. Besonders stark betroffen ist Kärnten. Die Behörden riefen den Zivilschutzalarm aus. Es gab mindestens einen Toten.
Jetzt läuft
Loading
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Wolkenlos
Wolkenlos
24°C
Wind: 4 km/h ONO
Sonnenaufgang: 5:15 am
Sonnenuntergang: 9:50 pm
Mehr...
 
Programmtipps
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung

Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken