Herzlich Willkommen | Samstag, 13.08.2022  |

POL-HA: Drogen am Steuer

Hagen (ots) –

Am Freitagabend gegen 20:20 Uhr befand sich eine Polizeistreife im Hagener Stadtteil Dahl. Den Beamten fiel dort ein blauer Dacia auf, an dessen Steuer eine Frau saß. Diese befuhr die Dahler Straße in Richtung Rummenohl.

Die Beamten konnten erkennen, wie der Oberkörper der Frau während sie fuhr, zweimal nach rechts fiel und sich ruckartig wieder aufrichtete. Dabei machte das Fahrzeug jeweils zwei starke Schlenker nach rechts und wurde ebenso ruckartig wieder zur Fahrbahnmitte geführt. Offensichtlich schlief die Frau während der Fahrt für sekundenbruchteile ein.

Weiterhin bremste sie ihren PKW vollkommen unnötig mehrfach stark ab. Als sie dann abrupt und ohne auf den Gegenverkehr zu achten nach links in eine Straße einbog, wurde sie von den Polizisten angehalten und kontrolliert.

Nachdem die 41-jährige Frau ausgestiegen war, fielen sofort ihre unkontrollierten Bewegungen mit den Armen und Beinen auf, die hastig und unkoordiniert erschienen. Sie musste sich am Fahrzeug festhalten, um ihr Gleichgewicht nicht zu verlieren.

Ein durchgeführter Drogen Vortest zeigte an, dass die Frau verschiedene Drogen konsumiert hatte. Nachfolgend wurden der Frau eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Eine Strafanzeige wurde ebenfalls geschrieben.(tr)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Leitstelle Telefon: 02331 986 2066 E-Mail: fld.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Wie weiter mit der Bundeswehr in Mali?
Der Einsatz der Bundeswehr in Mali ist erst einmal unterbrochen. Die malische Regierung setzt derzeit auf Russland - mit möglichen Folgen für die rund 1000 deutschen Soldaten in dem westafrikanischen Land. Von Stefan Ehlert.
Neuer ARD-Chef schlägt wegen Schlesinger-Affäre Reformen vor
"Wir sind alle in der ARD inzwischen enttäuscht und auch wütend", sagt der neue ARD-Chef Buhrow zur Affäre Schlesinger. Er will unter anderem überprüfen lassen, ob die Geschäftsstellen der Aufsicht überall in der ARD "adäquat ausgestattet" sind.
Wohl Substanz ins Wasser geleitet - aber welche?
Tausende Fische sind in der Oder verendet. Woran? Das ist noch nicht geklärt. Polnische Behörden gehen von einer "Substanz" im Wasser aus. Naturschützer befürchten, dass die Folgen über Jahre spürbar sein könnten.
Marktbericht: Zinshoffnungen beleben die Märkte
Die Aktienmärkte profitieren derzeit von der Aussicht auf eine Verlangsamung der Inflation in den USA. Sowohl der DAX als auch die US-Börsen legen zum Wochenschluss zu.
Atomkraftwerk Saporischschja: Eine Gefahr für das Stromnetz?
Beschuss, Belagerung und Angst vor Cyberattacken: Am Atomkraftwerk Saporischschja herrscht Dauergefahr. Steigt dadurch das Blackout-Risiko auch in Deutschland? Die wichtigsten Fragen und Antworten. Von Tina Handel.
Jetzt läuft
Loading
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Klare Nacht
Klare Nacht
21°C
Wind: 11 km/h OSO
Sonnenaufgang: 6:11 am
Sonnenuntergang: 8:55 pm
Mehr...
 
Programmtipps
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft