Herzlich Willkommen | Sonntag, 29.11.2020  |

POL-HA: Einbruch am Montagmorgen – Täter flüchten Richtung Innenstadt

Hagen (ots) –

Am Montag, 23.04.2018, kam es zu einem Einbruch in der Innenstadt. Gegen 04:14 Uhr entdeckte ein Taxifahrer zwei Männer in einem Handygeschäft in der Mittelstraße. Aus dem Laden ertönte ein Alarmsignal, vermutlich von abgerissenen Mobiltelefonen. Die Glastür hatten die Einbrecher kurz zuvor offenbar mit einer Gehwegplatte eingeworfen. Der Taxifahrer sah noch, wie die zwei Männer aus dem Geschäft in Richtung Innenstadt rannten. Er ließ über seine Zentrale sofort die Polizei verständigen. Eine Fahndung blieb dennoch ergebnislos. Die Beamten stellten am Tatort fest, dass mehrere Handys gestohlen wurden. Die flüchtenden Männer beschrieb der Zeuge als zirka 20 Jahre alt, schwarz gekleidet und ungefähr 170 cm groß. Die Kripo begann mit der Spurensuche am Tatort und braucht jetzt weitere Hinweise. Wer hat die Täter vor oder nach der Tat gesehen oder kann sonstige Angaben, zum Beispiel zu ihrem Aufenthaltsort, machen? Die Ermittler erreichen Sie unter 02331 986 2066.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Sebastian Hirschberg Telefon: 02331/986 15 12 Fax: 02331/986 15 19 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/ https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Kommentare sind geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Corona-Finanzierung: Wer bezahlt die Dezemberhilfen?
Mit einer Verlängerung der Corona-Maßnahmen folgen auf Novemberhilfen nun Dezemberhilfen. Das bedeutet auch: rund 15 Milliarden Euro Mehrkosten. Wer die tragen soll, darüber sind Bund und Länder uneins. Von Kirsten Girschick.
Wie Junge Union und Jusos ihren Mutterparteien Druck machen
Nach dem Bundeskongress der Jusos gestern findet heute der Deutschlandtag der Jungen Union statt. Die Botschaft der Nachwuchs-Politiker ist hier wie dort klar: Sie wollen mehr Einfluss nehmen. Von K. Schwietzer und M. Rödle.
Liveblog: ++ Bund zahlt offenbar zu hohe Corona-Hilfen ++
Der Bund zahlt für die November- und Dezemberhilfen laut dem Institut der deutschen Wirtschaft zehn Milliarden Euro mehr als notwendig. Das Robert Koch-Institut verzeichnet 14.611 Neuinfektionen in Deutschland. Alle Entwicklungen im Liveblog.
Heftiges Unwetter auf Sardinien - mindestens zwei Tote
Auf der italienischen Mittelmeerinsel Sardinien hat ein Unwetter schwere Schäden verursacht. Die Wassermassen überfluteten Ortschaften und brachten eine Brücke zum Einsturz. Mindestens zwei Menschen kamen ums Leben.
Krawalle und Verletzte bei Protesten in Frankreich
In Frankreich haben Hunderttausende Menschen gegen ein geplantes Sicherheitsgesetz protestiert, welches das Filmen von Polizisten verbieten soll. Dabei kam es zu Ausschreitungen. 37 Beamte wurden verletzt. Von S. Wachs.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Wolkenlos
1°C
Wind: 4 km/h O
Sonnenaufgang: 8:10 am
Sonnenuntergang: 4:25 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung