POL-HA: Falscher Nachbar betrügt 90-jährigen Mann

Hagen-Boele (ots) –

Ein 90-Jähriger ist Freitagvormittag (17.06.2022) Opfer eines dreisten Betrügers geworden. Gegen 11.00 Uhr klingelte es an der Wohnungstür des Seniors in der Kirchstraße. Vor dem verdutzten 90-Jährigen stand ein ihm unbekannter Mann, der sich als „Thomas“ und neuer Nachbar ausgab. Er berichtete, dass er sich ausgesperrt habe und nun 200 Euro Bargeld für den Schlüsseldienst benötige. Bereitwillig händigte der Rentner das Geld aus. Im Anschluss kamen ihm Zweifel und er fragte in seiner Nachbarschaft nach, ob jemand einen „Thomas“ kennen würde. Dem war nicht so und der Mann war nicht mehr aufzufinden. Aufgrund einer Sehschwäche des Opfers kann der Täter nur vage beschrieben werden. Er soll zirka 45 Jahre alt und von dicker Statur gewesen sein. Zudem solle er kurze dunkle Haar gehabt und ein T-Shirt mit kurzer Hose getragen haben. Der Täter sprach akzentfreies Deutsch. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter der 02331 – 986 2066. In den letzten Tagen sind in Hagen gleichgelagerte Fälle bekannt geworden. Die Polizei rät dazu, bei ähnlichen Nachfragen kritisch zu sein und grundsätzlich kein Geld auszuhändigen. Im Zweifel sollte die Polizei unter der Notrufnummer 110 alarmiert werden. (sch)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dich auch interessieren …