POL-HA: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Hagen und der Polizei Hagen: Update nach Tötungsdelikt auf der Lüdenscheider Kirmes

Hagen (ots) –

Nach einem Tötungsdelikt auf der Lüdenscheider Kirmes wurde am Samstagmorgen (04.06.2022) bei einem Durchsuchungseinsatz der Kriminalpolizei Hagen ein junger Erwachsener in den frühen Morgenstunden vorläufig festgenommen. Dieser ist im Laufe des gleichen Tages wieder entlassen worden. Auch der andere in U-Haft sitzende Minderjährige wurde am Dienstagmorgen (07.06.2022) aus der Haft entlassen. Aufgrund der am Wochenende gewonnenen neuen Erkenntnisse besteht gegen ihn kein dringender Tatverdacht fort. Weitere Angaben können zum derzeitigen Zeitpunkt aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht gemacht werden. (arn)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dich auch interessieren …