Herzlich Willkommen | Mittwoch, 18.05.2022  |

POL-HA: Hagener Polizei nimmt an deutschlandweiter Verkehrssicherheitsaktion „sicher.mobil.leben“ teil

Hagen (ots) –

Anlässlich des länderübergreifenden Aktionstages „sicherheit.mobil.leben“ hat die Hagener Polizei am Donnerstag (05.05.2022) zahlreiche Kontrollen im Hagener Stadtgebiet durchgeführt und insbesondere die Fahrtüchtigkeit ins Visier genommen. Sehr erfreulich hierbei war, dass kein einziger Verkehrsteilnehmer festgestellt werden konnte, der unter Drogen- oder Alkoholeinfluss stand. Bei den Kontrollen waren über mehrere Stunden zahlreiche Polizisten eingesetzt. Zudem führten Verkehrssicherheitsberater viele aufklärende Gespräche durch. Insgesamt wurden weit über 150 Verkehrsteilnehmer überprüft. Hierunter befanden sich etliche Auto-, LKW- und Motorradfahrer. Aber auch Rad- und E-Bikefahrer standen im Fokus der Beamten. In 26 Fällen benutzten Verkehrsteilnehmer ein Mobilfunkgerät während der Fahrt und müssen nun ein Bußgeld bezahlen. 19 Autofahrer war nicht angeschnallt und drei Kinder nicht richtig gesichert. Zudem musste die Polizei 13-mal ein Verwarnungsgeld wegen zu schnellen Fahrens aussprechen. In vier Fällen wurde gegen die Vorschriften der Ladungssicherung bzw. Sozialvorschriften verstoßen. Mobil zu sein ist in der heutigen Zeit eine Selbstverständlichkeit und bedeutet persönliche Freiheit. Selbstverständlich sollte es aber auch sein, sicher anzukommen. Deswegen wird die Hagener Polizei auch zukünftig ein besonderes Augenmerk auf die Verkehrssicherheit legen und gezielte Kontrollen durchführen. (sch)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Bundesregierung will Altkanzler-Ausstattung neu regeln
Welche Gelder und Privilegien soll ein Ex-Bundeskanzler bekommen? Vor dem Hintergrund der Debatte um SPD-Altkanzler Schröder will die Ampel-Koalition dies neu regeln und gesetzlich festschreiben. Druck der Union weist sie zurück.
Der Vorstand der umstrittenen Klimastiftung Mecklenburg-Vorpommern um Ex-Ministerpräsident Sellering tritt zurück. Nach Angaben von Ministerpräsidentin Schwesig wird der Stiftungsvorstand Ende September geschlossen die Ämter niederlegen. So solle eine vom Landtag gewünschte Auflösung der Stiftung ermöglicht werden.
Nordkorea verstärkt Maßnahmen gegen Corona-Ausbruch
Nordkorea kämpft mit der plötzlichen Ausbreitung der Epidemie. Wie Staatsmedien berichten, wurden nun Soldaten an alle Apotheken in Pjöngjang entsandt. Sie sollen nun Medikamente an die Bevölkerung verteilen.
AfD bei Landtagswahlen: Chrupallas verheerende Bilanz
Nach den erneuten Verlusten bei einer Landtagswahl gerät AfD-Chef Chrupalla immer stärker unter Druck. Ein prominenter radikaler Gegenspieler sondiert bereits die Lage. Von Martin Schmidt.
Asowstal-Kämpfer: Russland lehnt Gefangenenaustausch ab
Rund 260 ukrainische Verteidiger des Asow-Stahlwerks in Mariupol befinden sich in russischer Gefangenschaft. Die Ukraine hofft nun auf einen Gefangenenaustausch - aus Russland kommt Ablehnung. Von Rebecca Barth.
Jetzt läuft
Loading
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Bewölkt
Bewölkt
18°C
Wind: 4 km/h O
Sonnenaufgang: 5:33 am
Sonnenuntergang: 9:18 pm
Mehr...
 
Programmtipps
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung

Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken