Herzlich Willkommen | Mittwoch, 03.03.2021  |

POL-HA: Hagener Polizei zieht Zwischenbilanz: Wenig Unfälle und witterungsbedingte Lage insgesamt ruhig

Hagen (ots) – Die Hagener Polizei zieht Zwischenbilanz und bewertet die witterungsbedingte Lage in Hagen seit Samstagabend (06.02.2021, 20:00 Uhr) insgesamt als ruhig. Der Empfehlung bei Schnee und Eis das Fahrzeug stehen zu lassen sind offensichtlich viele Verkehrsteilnehmer gefolgt. Im Hagener Stadtgebiet ist es bis zum Sonntagnachmittag (Stand: 07.02.2021, 15:30 Uhr) zu insgesamt acht glättebedingten Unfällen gekommen. Hierbei wurde – wie bereits berichtet – eine Person leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird bei allen Verkehrsunfällene insgesamt auf rund 35.000 Euro geschätzt. In der Summe ist die Polizei zu 14 Einsätzen gerufen worden. Dreimal wegen Gefahrenstellen durch herunterhängende Äste. In einem Fall hat die Hagener Polizei zusammen mit der Feuerwehr Hagen ein Zirkuszelt von Schneemassen befreit und einen Einsturz verhindert. Mehrere Tiere konnten so gerettet werden. Nach wir vor sind die Straßen glatt und es besteht ein hohes Unfallrisiko. Deshalb gilt weiterhin die dringende Empfehlung, dass Fahrzeug stehen zu lassen, wenn man nicht zwingend darauf angewiesen ist. Andernfalls ist die Geschwindigkeit unbedingt den Straßenverhältnissen anzupassen und ausreichend Abstand zum Vordermann zu halten. Am Montag (08.02.2021) zieht die Hagener Polizei erneut Bilanz in Form einer abschließenden Pressemitteilung. (ts)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 2066 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
AfD unter Beobachtung - was heißt das?
Als "Beobachtungsobjekt" wird die AfD nun beim Verfassungsschutz geführt. Welche Voraussetzungen es dafür gibt und welche rechtlichen Folgen diese Entscheidung hat, erklären Christoph Kehlbach und Frank Bräutigam.
Vor Bund-Länder-Gipfel: So könnte der Lockdown-Exit aussehen
Vor dem Corona-Gipfel zeichnet sich ab, wie Deutschland vorsichtig aus dem Lockdown kommen will. Mehrere Öffnungsschritte soll es geben, abhängig von Inzidenzwerten. Dazu Gratis-Schnelltests. Notbremsen sind auch geplant.
Marktbericht: DAX bricht Rekord
Eine schnellere Rückkehr zur Normalität in der Corona-Krise: Die Hoffnung auf Lockerungen in Deutschland hat dem DAX am Mittwoch ein Rekordhoch beschert. Die Märkte bleiben aber nervös.
Kritik an Herstellern: Keine Schokolade ohne Kinderarbeit?
In den Regalen der Supermärkte türmen sich derzeit Schokoladen-Osterhasen und -Eier. Darin steckt jedoch oft Kinderarbeit. Was tun die Hersteller dagegen - oder können sie das nicht verhindern? Von Lothar Gries.
Bundesbank überweist dieses Jahr kein Geld an den Bund
Erstmals seit 1979 wird die Bundesbank in diesem Jahr keinen Gewinn an den Bund ausschütten. Sie verweist dabei auf gestiegene Risiken durch die Anleihenkäufe der Europäischen Zentralbank.
Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
 

Bewölkt
13°C
Wind: 7 km/h WSW
Sonnenaufgang: 7:09 am
Sonnenuntergang: 6:13 pm
Mehr...
 
Programmtipps
Die letzten 10 Titel
Loading...
Studiohotline

Windrichtung