POL-HA: Hagenerin wird von Ehemann geschlagen und ruft Polizei zu Hilfe

Hagen-Mitte (ots) –

Im Bereich der Innenstadt rief eine Hagenerin am Donnerstag (14.06.2022) kurz nach Mitternacht die Polizei, nachdem sie von ihrem 56-jährigen Mann mehrfach mit der Faust in das Gesicht geschlagen wurde. Er sei alkoholisiert aus der Stadt nach Hause gekommen und dabei sehr laut gewesen. Als sie ihn bat leiser zu sein, wäre er gewalttätig geworden. Nachdem ihr Ehemann auf den Balkon ging, habe sie den Notruf gewählt. Die verängstigte und leicht verletzte Frau erzählt den Polizisten, dass es immer wieder zu ähnlichen Vorfällen gekommen sei. Zuletzt habe er sie vor einer Woche in der Küche mit einer Glasflasche bedroht und ihr gesagt, er werde sie umbringen, wenn sie die Polizei kontaktiert. Der alkoholisierte Ehemann (rund 0,9 Promille) schilderte, dass er seine Frau zwar geschlagen habe. Er behauptete jedoch, sie habe ihm jedoch zuerst auf den Kopf geschlagen und er hätte sich lediglich gewehrt. Die Beamten verwiesen den 56-Jährigen der Wohnung und sprachen ein zehntägiges Rückkehrverbot gegen ihn aus. Er erhielt eine Strafanzeige. (arn)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dich auch interessieren …