Herzlich Willkommen | Montag, 21.06.2021  |

POL-HA: Nach Unfallflucht betrunkenen Halter angetroffen

Hagen (ots) – Auf der Franzstraße in Eilpe stand am Mittwoch ein 59-Jähriger gegen 0:45 Uhr auf seinem Balkon, als er ein lautes Geräusch und direkt darauf ein schnell beschleunigendes Auto hörte. Der Hagener sah noch einen schwarzen Mercedes, der mit überhöhter Geschwindigkeit nach links in die Luisenstraße fuhr. Er verständigte die Polizei. An seinem geparkten Renault war der linke Außenspiegel vollständig aus der Halterung gebrochen und lag mitten auf der Fahrbahn. Weiterhin befanden sich Lackkratzer über die Fahrertür bis hin zum hinteren Radkasten bzw. bis zum Heck des Pkws.

Die Beamten fanden neben dem Renault die Abdeckung eines rechten Außenspiegels, die zum flüchtigen Fahrzeug gehörte. Der 59-Jährige konnte den Beamten Kennzeichen-Bruchstücke des anderen Autos angeben. Diese konnten im weiteren Verlauf einen beschädigten Mercedes ausfindig machen, auf den die Beschreibungen und die Kennzeichenfragmente passten. Das Fahrzeug wies zudem frische Unfallspuren auf und es fehlte die Abdeckung des rechten Außenspiegels.

Bei einer Fahndung im Nahbereich trafen die Polizisten schließlich auf den 41-jährigen Halter. Er war äußerst unruhig, unkonzentriert und hatte eine verwaschene sowie undeutliche Sprache. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,2 Promille. Er verstrickte sich im Gespräch mit den Beamten immer wieder in Widersprüche. Er musste eine Blutprobe abgeben. Es wird nun ermittelt, ob er den Mercedes gefahren und den Unfall verursacht hat. Die Höhe des Sachschadens an den beiden Autos wird auf rund 7.500 Euro geschätzt. (ra)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Wahlprogramm der Union: Lieber keine Experimente
140 Seiten voller Versprechen, wenig zu den Kosten: Die Union vermeidet in ihrem Wahlprogramm (böse) Überraschungen. Beim Klimaschutz bleibt vieles vage. Deutlicher wird die Koalitionspräferenz. Eine Analyse von Sabine Henkel.
Israel: Warum Aussöhnung auch ein Wirtschaftsfaktor ist
Nach dem Regierungswechsel in Israel steht die Vielparteienkoalition vor schweren Aufgaben, allen voran der Aussöhnung zwischen Israelis und Arabern. Die würde dem Land auch wirtschaftlich helfen. Von T. Rüger, M. Abofani und M. Lingenfelser.
Dokumentationszentrum Flucht-Vertreibung-Versöhnung eröffnet
Ein neues Dokumentationszentrum in Berlin soll an Zwangsmigration in Geschichte und Gegenwart erinnern. Nach jahrelanger Auseinandersetzung mit europäischen Nachbarn über die Ausrichtung des Zentrums wurde es jetzt eröffnet.
Neuer iranischer Präsident Raisi will Biden nicht treffen
Der neugewählte iranische Präsident Raisi hat seine kompromisslose Haltung gegenüber den USA bekräftigt. Ein Treffen mit US-Präsident Biden lehnte er wortkarg ab. Auch innenpolitisch gibt es Schwierigkeiten. Von Karin Senz.
UN-Menschenrechtskommissarin Bachelet zieht ernüchternde Bilanz
In der Welt nehmen extreme Armut, Ungleichheit und Ungerechtigkeit zu - das beklagt UN-Menschenrechtskommissarin Bachelet. Gleichzeitig werde der demokratische und zivilgesellschaftliche Raum ausgehöhlt. Von D. K. Mäurer.
Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Programmtipps
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
 

Bewölkt
14°C
Wind: 7 km/h NNW
Sonnenaufgang: 5:12 am
Sonnenuntergang: 9:50 pm
Mehr...
 
Die letzten 10 Titel
Loading...
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung