Herzlich Willkommen | Sonntag, 07.03.2021  |

POL-HA: Nach Unfallflucht betrunkenen Halter angetroffen

Hagen (ots) – Auf der Franzstraße in Eilpe stand am Mittwoch ein 59-Jähriger gegen 0:45 Uhr auf seinem Balkon, als er ein lautes Geräusch und direkt darauf ein schnell beschleunigendes Auto hörte. Der Hagener sah noch einen schwarzen Mercedes, der mit überhöhter Geschwindigkeit nach links in die Luisenstraße fuhr. Er verständigte die Polizei. An seinem geparkten Renault war der linke Außenspiegel vollständig aus der Halterung gebrochen und lag mitten auf der Fahrbahn. Weiterhin befanden sich Lackkratzer über die Fahrertür bis hin zum hinteren Radkasten bzw. bis zum Heck des Pkws.

Die Beamten fanden neben dem Renault die Abdeckung eines rechten Außenspiegels, die zum flüchtigen Fahrzeug gehörte. Der 59-Jährige konnte den Beamten Kennzeichen-Bruchstücke des anderen Autos angeben. Diese konnten im weiteren Verlauf einen beschädigten Mercedes ausfindig machen, auf den die Beschreibungen und die Kennzeichenfragmente passten. Das Fahrzeug wies zudem frische Unfallspuren auf und es fehlte die Abdeckung des rechten Außenspiegels.

Bei einer Fahndung im Nahbereich trafen die Polizisten schließlich auf den 41-jährigen Halter. Er war äußerst unruhig, unkonzentriert und hatte eine verwaschene sowie undeutliche Sprache. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,2 Promille. Er verstrickte sich im Gespräch mit den Beamten immer wieder in Widersprüche. Er musste eine Blutprobe abgeben. Es wird nun ermittelt, ob er den Mercedes gefahren und den Unfall verursacht hat. Die Höhe des Sachschadens an den beiden Autos wird auf rund 7.500 Euro geschätzt. (ra)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Burka- und Nikabverbote: Wo gilt was in Europa?
Die Schweizer stimmen über ein Gesichtsverhüllungsverbot im öffentlichen Raum ab. Der Vorstoß zielt vor allem auf das Tragen von Nikab und Burka ab. Ein Überblick über Regelungen in europäischen Ländern.
Liveblog: ++ England lässt 56- bis 59-Jährige impfen ++
England lässt 56- bis 59-Jährige impfen. Der Bund befürchtet trotz Zunahme von Firmenpleiten keine Insolvenzwelle. Das RKI hat 8103 Corona-Neuinfektionen und 96 neue Todesfälle gemeldet. Alle Entwicklungen im Liveblog.
Erhebung: Corona-Risiko in sozialen Berufen am höchsten
Pflegekräfte und Kita-Beschäftigte waren 2020 deutlich häufiger aufgrund einer Corona-Infektion krank geschrieben als der Durchschnitt der Berufstätigen. Das geht aus Zahlen der Techniker Krankenkasse hervor. Von A. Deutskens.
Chinas Außenhandel: Exporte übertreffen alle Erwartungen
Trotz weltweiter Corona-Krise erlebt China einen unerwarteten Boom seines Außenhandels: Die Exporte stiegen um 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Woran liegt das und inwieweit profitiert auch Deutschland?
Maskenaffäre: Löbel zieht sich aus Politik zurück
Der zweite Unionspolitiker beendet wegen der Maskenaffäre seine politische Laufbahn. Der CDU-Abgeordnete Löbel kandidiert nicht wieder für den Bundestag. Er hatte 250.000 Euro Provision für die Vermittlung von Maskenkäufen erhalten.
Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
 

Stark bewölkt
2°C
Wind: 4 km/h NW
Sonnenaufgang: 7:01 am
Sonnenuntergang: 6:20 pm
Mehr...
 
Programmtipps
Die letzten 10 Titel
Loading...
Studiohotline

Windrichtung