Herzlich Willkommen | Freitag, 17.09.2021  |

POL-HA: Nachtragsmeldung „Hund beißt 17-Jährigem ins Gesicht und verletzt ihn schwer“

Hagen-Wehringhausen (ots) –

Kurz nach der Veröffentlichung vom 15.09.2021 „Hund beißt 17-Jährigem ins Gesicht und verletzt ihn schwer“ hat sich die gesuchte Hundehalterin telefonisch bei der Hagener Polizei gemeldet. Zur Aufklärung des Vorfalls und den genauen Umständen wird die Hagenerin durch die Kriminalpolizei vernommmen. Nach wie vor sucht die Polizei Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Diese melden sich bitte unter der 02331 – 986 2066 bei der Hagener Polizei. (sch)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Marktbericht: Anleger bleiben vorsichtig
Die Konsumlust der US-Amerikaner ist neu erwacht. Steigende Umsätze im US-Einzelhandel sorgten heute für einen kleinen Lichtblick an den Börsen. Die Stimmung aber bleibt gedrückt.
Italien: Impf- und Testnachweis wird Pflicht am Arbeitsplatz
Italien verschärft die Corona-Regeln: Jeder Arbeitnehmer muss künftig einen Impf- oder Testnachweis vorlegen, den sogenannten Greenpass. Wer dies verweigert, wird nach fünf Tagen suspendiert und bezieht kein Gehalt mehr. Von Jörg Seisselberg.
Facebook löscht "Querdenken"-Kanäle
In einem beispiellosen Schritt hat Facebook etwa 150 Kanäle der "Querdenken"-Bewegung gelöscht. Diese seien für eine "koordinierte Schädigung der Gesellschaft" verantwortlich, verbreiteten Falschinformationen und stifteten zur Gewalt an.
Kramp-Karrenbauers Mali Tweet verärgert die Opposition
Dass die Militärjunta in Mali offenbar mit russischen Söldnern verhandelt, ist für die Bundesregierung ein Problem. Ministerin Kramp-Karrenbauer stellte die Mission via Twitter infrage - die Opposition reagiert empört.
ifo-Chef Fuest fordert Reform des Ehegattensplittings
Seit Jahren kocht die Debatte über das Ehegattensplitting immer wieder hoch. Die Kritik: Das Steuerrecht macht das Arbeiten für den schlechter verdienenden Ehepartner unattraktiv. ifo-Präsident Clemens Fuest schlägt nun eine Reform vor.
Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Programmtipps
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
 

Bewölkt
13°C
Wind: 7 km/h S
Sonnenaufgang: 7:07 am
Sonnenuntergang: 7:39 pm
Mehr...
 
Die letzten 10 Titel
Loading...
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung