Herzlich Willkommen | Sonntag, 16.01.2022  |

POL-HA: Notruf über 26 Mal missbraucht

Hagen-Mitte (ots) –

Sonntag (09.01.2022) wählte ein 31-Jähriger insgesamt 26 Mal grundlos den Notruf der Polizei. Der Hagener hatte zudem bereits einige Tage zuvor wiederholt die 110 angerufen, ohne in einer Notlage gewesen zu sein. Eine Streifenwagenbesatzung traf den Mann in einer Wohnung im Bergischen Ring an. Die Beamten konnten mit einem Anruf feststellen, dass die Notrufe mit dem Handy des 31-Jährigen getätigt wurden. Der Mann gab an, lediglich eine Frage gehabt zu haben. Weitere Angaben machte er nicht. Das Handy wurde sichergestellt. Der Hagener erhielt eine Strafanzeige. (arn)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

.

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
"Partygate"-Affäre: Rückendeckung für Johnson
Der britische Premier Johnson kämpft nach der "Partygate-Affäre" um seinen Posten: Laut Medienberichten will er personell aufräumen und populistische Maßnahmen erlassen. Unterstützung erhält er von einem Parteifreund.
Österreich: Ab Februar soll die Impfung ab 18 Pflicht sein
Als erstes EU-Land will Österreich eine allgemeine Corona-Impfpflicht einführen. Die Regierung hat nun Details vorgestellt. Die Regel soll doch erst ab 18 Jahren gelten und unter anderem bei Verkehrskontrollen überprüft werden.
Corona: Handel fordert Lockerung der 2G-Regel
Angestellte im Einzelhandel werden nach Angaben des Handelsverbands HDE bei 2G-Kontrollen immer häufiger beleidigt, bedroht und körperlich angegriffen. Der Verband spricht sich für Stichproben wie im Nahverkehr aus.
Bundesliga live: Augsburg empfängt Frankfurt
Frankfurt will gegen Augsburg unbedingt den ersten Sieg in diesem Jahr. Verfolgen Sie die Partie hier live.
Dänemarks Schlappe an Afrikas Piratenküste
Eine dänische Fregatte ergreift im Golf von Guinea vier Piraten, doch dann will kein Land sie vor Gericht stellen - die meisten werden freigelassen. Das ist nicht nur in Dänemark schwer zu vermitteln. Von Norbert Hahn.
Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Bewölkt
Bewölkt
5°C
Wind: 14 km/h WSW
Sonnenaufgang: 8:27 am
Sonnenuntergang: 4:51 pm
Mehr...
 
Programmtipps
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung