Herzlich Willkommen | Dienstag, 27.10.2020  |

POL-HA: Polizeiwache Hohenlimburg offiziell im Beisein von NRW-Innenminister Herbert Reul eingeweiht

Hagen (ots) – Am Montag, den 21. September 2020, wurde die Polizeiwache Hohenlimburg nach einer rund einjährigen Modernisierungs- und Umbauphase feierlich eingeweiht. Aus diesem Anlass kamen unter anderem NRW-Innenminister Herbert Reul, der Hagener Oberbürgermeister Erik O. Schulz und der Hagener Polizeipräsident Wolfgang Sprogies mit weiteren Gästen im Ratssaal Hohenlimburg zusammen.

Der Umbau der rund 350 Quadratmeter großen Polizeiwache in der Freiheitsstraße dauerte nach Erteilung der Baugenehmigung rund ein Jahr. Ziel war es, die mittlerweile in die Jahre gekommene Wache zu modernisieren und für die Beamtinnen und Beamten optimierte sowie zukunftsorientierte Arbeitsbedingungen zu schaffen.

Polizeipräsident Wolfgang Sprogies bedankte sich bei der Veranstaltung zunächst bei allen, die bei der Planung und am Umbau beteiligt waren. Anschließend stellte er heraus: „Die frisch modernisierte Wache im Herzen Hohenlimburgs ist ein Vorzeigeobjekt und Aushängeschild für die Polizei Hagen. Sie verdeutlicht die Wertschätzung für die täglich geleistete Arbeit der Beamtinnen und Beamten, die hier ihren Dienst versehen. Alle Angehörigen der Wache pflegen einen engen, bürgernahen, kompetenten sowie engagierten Kontakt zu den Hohenlimburgerinnen und Hohenlimburgern und können dies nun unter optimalen Bedingungen fortsetzen – wir sind für die Zukunft am Standort optimal aufgestellt.“

Der Hagener Oberbürgermeister Erik O. Schulz richtete sich ebenfalls an die Gäste. Er sagte: „Ich weiß um die enge Verbundenheit der Hohenlimburgerinnen und Hohenlimburger mit ‚ihrer‘ Polizeiwache. Vor diesem Hintergrund freue ich mich ausdrücklich, dass es im engen Zusammenspiel von Polizei und Stadt gelungen ist, den Standort hier im Herzen der Lennestadt langfristig zu sichern. Dem Sicherheitsbedürfnis der Menschen wird damit nachdrücklich Rechnung getragen.“

Im Zuge der Bauarbeiten wurde der Eingangsbereich der Polizeiwache Hohenlimburg versetzt und komplett neu gestaltet. Der Schleusenbereich sowie die gesamte Gebäudeausstattung entsprechen den neuesten Sicherheitsstandards. Im für Bürgerinnen und Bürgern zugänglichen Bereich der Wache steht ein moderner, großer Empfangstresen. Die Schreibräume der Wache sind lichtdurchflutet und bieten ein angenehmes Arbeitsumfeld. Zusätzlich verfügt die Wache über einen ansprechend gestalteten Aufenthaltsraum samt Küche. Die gesamte Wache ist in den für Bürgerinnen und ürger zugänglichen Bereichen barrierefrei. Während der Einweihungsfeier, die unter Berücksichtigung der Corona-Regeln erfolgte, erhielten die Gäste der Veranstaltung eine Führung durch die im neuen Glanz erstrahlende Wache. Zusätzlich sorgte das Landespolizeiorchester für die stimmungsvolle Unterhaltung der rund 50 Veranstaltungsteilnehmer. (ra)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw/ Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/30835/4713040 OTS: Polizei Hagen

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Ziemlich sicher ist: Es wird weitere Einschränkungen geben, um das exponentielle Wachstum der Corona-Infektionen zu dämpfen. Welche Maßnahmen sind in welchen Bereichen im Gespräch? Ein Überblick.
Die Forschung an Zukunftstechnologien bringt eine neue Allianz hervor: Daimler und die Google-Tochter Waymo arbeiten auf dem Gebiet des autonomen Fahrens zusammen. Entwicklungsziel: ein selbstfahrender Gigaliner.
Laschet und Söder sprechen sich für weitere Kontaktbeschränkungen aus, ihr Kollege aus Kiel hat sie bereits umgesetzt. Am Tag vor den Bund-Länder-Beratungen zeichnet sich eine gemeinsame Linie ab. Es gibt aber auch grundsätzliche Kritik.
Der wegen seiner Steuerpraktiken in die Kritik geratene Corona-Test-Hersteller Qiagen will weitere Fördergelder vom Land NRW. Noch 2019 vergoldete Qiagen seinem Chef den Abgang mit mehr als 40 Millionen Euro. Von P. Blum und M. Bognanni.
Wie lassen sich die stark steigenden Infektionszahlen noch in den Griff kriegen? Virologe Drosten spricht sich im Podcast "Coronavirus-Update" für einen zeitlich begrenzten Lockdown aus. Denkbar wären auch mehrere kurze Lockdowns.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Regenschauer
11°C
Wind: 32 km/h S
Sonnenaufgang: 7:14 am
Sonnenuntergang: 5:10 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung