Herzlich Willkommen | Mittwoch, 28.09.2022  |

POL-HA: Radmuttern an Auto gelöst – 42-jährige Frau verliert während der Fahrt das linke Vorderrad

Hagen-Hohenlimburg (ots) –

In dem Zeitraum zwischen Freitagabend (05.08.2022) und Samstagmorgen lösten bislang unbekannte Täter in Hohenlimburg die Radmuttern an dem Auto einer 42-jährigen Frau, die daraufhin während der Fahrt ein Rad verlor. Gegen 19.30 Uhr rief die Hagenerin die Polizei zur Iserlohner Straße. Als die Beamten dort ankamen, erkannten sie sofort, dass das vordere linke Rad des grauen Seat fehlte. Die Frau sagte ihnen, dass sie und ihr Mann am Freitag (05.08.2022) mit dem PKW und einem angehängten Wohnwagen aus dem Urlaub zurückgekehrt sind. Das Gespann führten sie noch am selben Tag zur technischen Überprüfung bei einer zuständigen Stelle vor. Dort wurden keine Beeinträchtigungen festgestellt. In der darauffolgenden Nacht parkten sie das Fahrzeug in der Straße Am Lölfert und stellten bei einer Fahrt am Nachmittag des Folgetages merkwürdige Fahrgeräusche fest. Als die 42-Jährige deshalb am frühen Abend auf dem Weg zur Werkstatt war, löste sich plötzlich das vordere linke Rad und rollte gegen ein geparktes Auto. Es besteht der Verdacht, dass die Radmuttern in der Nacht durch unbekannte Täter gelöst wurden. Die Beamten leiteten deshalb ein Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. (sen)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Drei Schwerverletzte nach Explosion am Markt in Halle
Bei einer Explosion im Marktschlösschen in Halle sind zwei Jugendliche und eine Frau schwer verletzt worden. Die Polizei sprach am Abend von einem Unfall in einer öffentlichen Toilette in dem Gebäude.
Alle Regionen sollen bei "Referenden" für Anschluss gestimmt haben
Noch vor Mitternacht waren die "Referenden" zum Anschluss an Russland ausgezählt - mit einer überwältigenden Zustimmungsquote. Ein konkreter Zeitplan zur "Eingliederung" der ukrainischen Gebiete könnte bereits heute vorgestellt werden. Von Martha Wilczynski.
Selenskyj fordert im Sicherheitsrat klares Signal gegen Russland
Der ukrainische Präsident Selenskyj hat die Welt angesichts der russischen Scheinreferenden zum entschlossenen Vorgehen gegen mögliche Annexionen aufgefordert. Diese wären Verbrechen gegen alle Staaten, sagte er im UN-Sicherheitsrat.
Liveblog: ++ Scholz: Putin reiht Fehler an Fehler ++
Der russische Präsident Putin macht nach Ansicht von Kanzler Scholz im Krieg gegen die Ukraine zahlreiche Fehler. Die Taliban haben nach eigenen Angaben mit Russland ein vorläufiges Handelsabkommen unterzeichnet. Entwicklungen im Liveblog.
Alle Regionen sollen bei "Referenden" für Anschluss gestimmt haben
Laut Russland hat bei den sogenannten Referenden die deutliche Mehrheit für einen Anschluss gestimmt. In dem besetzten Regionen Saporischschja, Cherson, Donezk und Luhansk soll die Zustimmung groß gewesen sein.
Jetzt läuft
Loading
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
Tagesschau Aktuell ©
Programmtipps
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Bewölkt
Bewölkt
13°C
Wind: 11 km/h SW
Sonnenaufgang: 7:25 am
Sonnenuntergang: 7:14 pm
Mehr...
 
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft