Herzlich Willkommen | Mittwoch, 02.12.2020  |

POL-HA: Raser fordert Glück heraus

Hagen (ots) – Am Donnerstagabend führten Polizeibeamte auf der Feithstraße eine Geschwindigkeitsüberwachung mit dem Lasergerät durch. Die Messstelle lag wenige Meter hinter der Unfallstelle, an der vor wenigen Wochen bei einem Raserunfall fünf Menschen schwer verletzt wurden. Was dann um 19.42 Uhr passierte, ist kaum zu glauben: Mit 121 km/h (bereits nach Abzug der Messtoleranz von 4km/h) fuhr ein 31 Jahre alter Renault-Fahrer in Richtung Emst. Der Raser war angeschnallt, ebenso sein sechsjähriger Sohn in einem Kindersitz auf dem Beifahrersitz. Auf der Rücksitzbank saß ohne Gurt die Ehefrau des Mannes und auf ihrem Schoß das 1 ½-jährige Baby. Der Autofahrer entschuldigte sich bei den Beamten und gab an, nicht auf die Geschwindigkeit geachtet zu haben. Auf der innerstädtischen Feithstraße sind 50 km/h erlaubt. Der Bußgeldkatalog sieht für den Geschwindigkeitsverstoß ein dreimonatiges Fahrverbot und ein Bußgeld in Höhe von 680 Euro vor. Die Polizei hat bereits Kontakt mit der Straßenverkehrsbehörde und der Bußgeldstelle aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Ralf Bode Telefon: 02331-986 1510 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha

Kommentare sind geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

487 Corona-Todesfälle in Deutschland binnen 24 Stunden
Noch nie sind seit Beginn der Corona-Pandemie in Deutschland binnen 24 Stunden so viele Todesfälle gemeldet worden. Auch die Zahl der Neuinfektionen bleibt mit 17.270 auf hohem Niveau - sank aber im Vergleich zur Vorwoche.
US-Justiz ermittelt: Begnadigung gegen Schmiergeld?
Erst kürzlich hat Trump seinen Ex-Sicherheitsberater Flynn begnadigt - sein gutes Recht als US-Präsident. Doch laufen Begnadigungen immer sauber ab? Die US-Justiz untersucht den Verdacht auf Bestechung - ohne Namen zu nennen.
Liveblog: ++ Großbritannien lässt Biontech-Impfstoff zu ++
Großbritannien hat den Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer zugelassen. Die USA melden mehr als 2500 Corona-Tote binnen 24 Stunden. Der Städtebund fordert die Wiedereröffnung der Gaststätten im Januar. Alle Entwicklungen im Liveblog.
Mutmaßlicher Amokfahrer von Trier soll vor den Haftrichter
Warum mussten fünf Menschen in der Trierer Innenstadt sterben? Dieser Frage gehen die Ermittler weiter nach. Der festgenommene Autofahrer muss vor den Haftrichter. Eine ganze Stadt steht unter Schock.
Corona-Leugner in den USA: Die große Lüge
Kein anderes Land der Welt ist in der Bewertung der Corona-Krise so gespalten wie die USA. Viele Amerikaner leugnen die Schwere der Krankheit. Joe Biden wird viel Überzeugungskraft brauchen, um den Kampf zu gewinnen. Von Jule Käppel.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Stark bewölkt
3°C
Wind: 4 km/h ONO
Sonnenaufgang: 8:14 am
Sonnenuntergang: 4:23 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung