Herzlich Willkommen | Mittwoch, 02.12.2020  |

POL-HA: Ruhestörung endet im Polizeigewahrsam – Polizisten verletzt

Hagen (ots) – Ruhestörungen gehören zum täglichen Einsatzgeschehen dazu wie der leichte Blechschaden im Straßenverkehr, ein Vorfall vom Sonntagvormittag fiel da allerdings deutlich aus dem Rahmen. Gegen 10.00 Uhr hatten Anwohner der Rembergstraße die Polizei gerufen, da aus einer Wohnung laute Musik die Ruhe störte. Bei ihrem Eintreffen schrie ein Bewohner lauthals Beleidigungen aus dem Fenster in Richtung der Beamten. Als sie an seiner Tür waren, hatte er sich allerdings in eine Nachbarwohnung zurückgezogen. Schließlich kam es zur Auseinandersetzung mit diesem 26 Jahre alten Nachbarn und dem 36-jährigen Auslöser der polizeilichen Maßnahmen. Im Zuge der weiteren Ermittlungen schaltete sich ungebeten ein weiterer, ebenfalls 26 Jahre alter Bewohner des Hauses ein. Da er durchgehend beleidigte und provozierte, erhielt er einen Platzverweis, dem er zunächst zögerlich folgte. Als er dann in Angriffshaltung zurückkam, sollte er zur Durchsetzung der Maßnahme in das Polizeigewahrsam gebracht werden. Dabei leistete der Mann so massiven Widerstand, dass sechs Beamte nötig waren, um ihn zu bändigen und Hand- sowie Fußfesseln anzulegen. Insgesamt sechs Polizisten zogen sich durch seine Schläge, Tritte und Ellenbogenstößen leichte Verletzungen zu, konnten jedoch allesamt ihren Dienst fortsetzen. Ein später durchgeführter Alkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert über 2,5 Promille.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Ulrich Hanki Telefon: 02331/986 15 11 Fax: 02331/986 15 19 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha

Kommentare sind geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Verbot der "Sturmbrigade 44": Gut vernetzte Rechtsextremisten
Die nun verbotene rechtsextreme Vereinigung "Sturmbrigade 44" hat im Kern nur elf Mitglieder - diese aber gelten als überzeugte und gut vernetzte Rechtsextremisten, die einen neuen NS-Staat errichten wollten. Von Michael Götschenberg.
Liveticker zum Vorfall in Trier
Nach der mutmaßlichen Amokfahrt durch die Trierer Fußgängerzone ist die Stadt geschockt. Der Fahrer wurde festgenommen, ein politisches Motiv schließt die Polizei aus. Alle Entwicklungen im Liveticker.
Coronavirus-Update: Wenn die Beschwerden nicht verschwinden
Müdigkeit, Kurzatmigkeit, Kopfschmerzen oder Husten: Covid-19 kann etliche Langzeitfolgen auslösen. Im NDR-Podcast spricht die Virologin Ciesek von einer multisystemischen Erkrankung. Wie viele Patienten betroffen sind, ist unklar.
Fehlerhafte Filter-Masken in Kliniken und Apotheken
Nach Recherchen von Report Mainz sind erneut Atemschutzmasken aufgetaucht, die nicht dem angegebenen Standard entsprechen und deutlich mehr Viren durchlassen. Betroffen ist unter anderem ein großes Krankenhaus. Von M. Botros und H. Hoffmann.
Chinesische Sonde auf Mond gelandet
Erstmals seit Jahrzehnten soll wieder Mondgestein auf die Erde geholt werden - wenn der Sonde "Chang'e 5" der Rückflug zur Erde gelingt, wäre das für die Führung in Peking ein Triumph. Sie verfolgt ein ehrgeiziges Raumfahrtprogramm.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Wolkig
4°C
Wind: 7 km/h NO
Sonnenaufgang: 8:14 am
Sonnenuntergang: 4:23 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung