Herzlich Willkommen | Sonntag, 24.10.2021  |

POL-HA: Schuss geht nach hinten los – Nach dem Vortäuschen einer Gefahrenlage für ihre Tochter erhält die Mutter eine Strafanzeige

Hagen (ots) – In der Nacht auf Sonntag, den 09.05.2021, wurden Polizeibeamte der Innenstadtwache von einer 51jährigen Frau aus Essen angesprochen. Diese schilderte, dass ihre 22jährige Tochter in Hagen von einem 17jährigen festgehalten werde. Der 17jährige sei sehr brutal, schlage ihre Tochter und verwehre ihr das Telefonieren sowie das Verlassen der Wohnung. Sie selber sei schon einmal in der Wohnung gewesen um ihre Tochter zu „befreien“, sei jedoch dort mit einer Pistole bedroht worden. Heute habe sie erneut einen Hilferuf ihrer Tochter erhalten. Zusammen mit mehreren Verwandten sei man nun nach Hagen gekommen um die Tochter aus der Wohnung rauszuholen. Aufgrund der Gefährlichkeit des 17jährigen wolle man jedoch nicht ohne die Polizei vorgehen.

Mehrere Beamte suchten daraufhin die entsprechende Wohnung auf und verschafften sich Zutritt. Hier konnte die Familie des 17jährigen angetroffen werden. Augenscheinlich war man aufgrund des nächtlichen Besuches sehr eingeschüchtert.

Die 22jährige schwangere Tochter wurde händchenhaltend mit ihrem vermeintlichen Bedroher auf einem Bett sitzend angetroffen. Eine Gefahrenlage bestand nicht.

Sie gab an, dass ihre Familie nicht mit der Wahl ihres Verlobten und werdenden Vaters ihres Kindes einverstanden sei. Hintergrund seien kulturelle Unterschiede.

Sie gab glaubhaft an, dass es ihr gut gehe. Auch für die Beamten stellte sich keinerlei Gefahr dar.

Gegen die Mutter wurde ein Strafverfahren wegen des Vortäuschens einer Gefahrenlage/Straftat eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Leitstelle Telefon: 02331 986 2066 E-Mail: fld.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Verleihung in Frankfurt: Dangarembga erhält Friedenspreis
Die Autorin und Filmemacherin Dangarembga ist mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels geehrt worden. Eine Stadtverordnete unterbrach die Ansprache des Oberbürgermeisters, um Rassismus auf der Buchmesse anzuprangern.
Türkischer Innenminister verteidigt Vorgehen gegen Botschafter
Der türkische Innenminister Soylu hat die Entscheidung, zehn ausländische Botschafter zu unerwünschten Personen zu erklären, mit scharfen Worten verteidigt. Deutsche Politiker verurteilen den Schritt - nur eine Partei übt anderweitig Kritik.
Auszeichnung des Buchhandels: Dangarembga bekommt Friedenspreis
Tsitsi Dangarembga gilt als als eine der bedeutendsten Vertreterinnen der afrikanischen Literatur. Ein Selbstläufer war ihre Karriere aber keineswegs. Heute bekam die Autorin aus Simbabwe den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Von J. Genth
Kanadas Erfahrungen mit der Legalisierung von Cannabis
Seit drei Jahren ist Cannabis in Kanada legal. Die einst euphorischen Erwartungen haben sich nicht erfüllt. Vieles musste das Land erst lernen. Trotzdem sprechen Experten von einem Erfolg. Von Rupert Wiederwald.
Flucht über Belarus: Deutsch-polnische Grenze im Fokus
Immer mehr Migranten gelangen über Belarus und Polen ins Land. Innenminister Seehofer sicherte daher erneut eine intensive Überwachung der deutsch-polnischen Grenze zu. Die Polizei stoppte Rechtsextreme, die selbst patrouillieren wollten.
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Wolkenlos
Wolkenlos
13°C
Wind: 7 km/h O
Sonnenaufgang: 8:08 am
Sonnenuntergang: 6:17 pm
Mehr...
 
Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
Programmtipps
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung