Herzlich Willkommen | Mittwoch, 18.05.2022  |

POL-HA: Schwerer Raub auf Emst – Supermarkt mit Messer und Pistole überfallen

Hagen-Emst (ots) –

Am Dienstag, 26.04.2022, überfielen zwei Räuber einen Supermarkt auf Emst an der Karl-Ernst-Osthaus-Straße. Kurz vor Ladenschluss, gegen 22:00 Uhr, betraten zwei Männer die Rewe-Filiale. Sie gingen durch das Geschäft und unmittelbar zum Kassenbereich. Beide trugen einen medizinischen Mundschutz vor dem Gesicht. Ein Räuber hielt ein Teppichmesser mit schwarzem Griff in der Hand und forderte den Filialleiter (34) auf, mit ihm in das Büro zu gehen. Dabei sprach er mit osteuropäischem Akzent uns sagte: „Schnell, schnell nach hinten! Wo ist das Geld?“. Der zweite Räuber hielt eine schwarze Pistole in der Hand. Er hatte blonde Haare, trug dunkle Wollhandschuhe und sagte in akzentfreiem Deutsch zu der Kassiererin (52): „Ich will nur das Geld“. Nachdem er sich das Geld aus der Kasse genommen hatte, ging er zu seinem Kumpanen in das Büro und forderte diesen auf, sich zu beeilen. Zunächst versuchten beide Täter über den Notausgang zu entkommen. Dieser war jedoch bereits verschlossen. Beide entkamen mit dem geraubten Bargeld über den Haupteingang in unbekannte Richtung. Eine Fahndung der alarmierten Polizei verlief ergebnislos. Der Mann mit dem Messer trug eine helle Hose und eine dunkle Jacke. Die Person mit der Schusswaffe trug eine dunkle Hose und eine grünliche Jacke. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kann etwas zu den Tätern oder deren Aufenthaltsort sagen. Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 02331 986 2066. (hir)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Notfall-BAföG: Hilfe für Studierende in Krisenzeiten geplant
Wenn Studierende in Krisenzeiten ihre Nebenjobs verlieren, sollen sie zukünftig BAföG beziehen können. Das Kabinett hat ein entsprechendes Gesetz auf den Weg gebracht. Hintergrund sind die Erfahrungen aus der Corona-Pandemie.
Nach NRW-Wahl: CDU und Grüne starten erste Gespräche
Gewonnen - aber wie geht es weiter? Nach der Landtagswahl braucht die NRW-CDU neue Bündnispartner. Nun starten sie Gespräche mit den Grünen, die ein Rekordergebnis feierten. Sondierungen sollen das aber noch nicht sein.
Weltwetterorganisation: "Klimawandel ist größte Gefahr"
Höchststände bei Treibhausgasen und Meeresspiegel - Klimaforscher melden alarmierende Werte in mehreren Bereichen. Und eine Trendwende beim Klimawandel ist nicht in Sicht. Von Kathrin Hondl.
EU-Energieplan: 300 Milliarden Euro für die Unabhängigkeit
Die EU will weg von russischer Energie - und setzt dafür vor allem auf einen schnelleren Ausbau Erneuerbarer Energiequellen. Dafür setzt die EU-Kommission bis 2030 Investitionen von 300 Milliarden Euro an.
Russland will Auslandsschulden notfalls in Rubel bedienen
Seit 1917 hat Russland immer seine Schulden bezahlt. Nun will die US-Regierung Transaktionen mit amerikanischen Gläubigern wegen des Ukraine-Kriegs nochmals erschweren. Eine wichtige Frist läuft schon bald ab.
Jetzt läuft
Loading
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Stark bewölkt
Stark bewölkt
20°C
Wind: 7 km/h SO
Sonnenaufgang: 5:32 am
Sonnenuntergang: 9:20 pm
Mehr...
 
Programmtipps
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung

Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken