Herzlich Willkommen | Donnerstag, 26.11.2020  |

POL-HA: Team Pressestelle – Wir stellen uns vor!

Hagen (ots) – Die Pressestelle der Polizei Hagen hat Verstärkung bekommen und nimmt dies zum Anlass, sich in teilweise neuer Besetzung vorzustellen.

Mitte dieses Jahres hat der 46-jährige Polizeihauptkommissar Tino Schäfer die Leitung der Pressestelle übernommen und blickt mittlerweile auf über 20 Dienstjahre bei der Polizei zurück. Hierbei ist ihm die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nicht verborgen geblieben und er war bereits mehrere Jahre als Pressesprecher des Polizeipräsidiums Hagen tätig.

Mit zu seinem Team gehört der 34-jährige Polizeioberkommissar Sebastian Hirschberg, der bereits seit 2017 Mitglied der Pressestelle ist und über langjährige Polizeidiensterfahrung verfügt. Neben seiner Rolle als stellvertretender Leiter sind die Auftritte des Hagener Präsidiums in den sozialen Netzwerken ein Schwerpunkt seiner Aufgaben.

Im Sommer des letzten Jahres zur Pressestelle hinzugestoßen ist die 31-jährige Regierungsbeschäftigte Ramona Arnhold. Durch ihre journalistische Ausbildung und Vorerfahrung hat sie den „Blick von außen“ und setzt hier regelmäßige neue Akzente für die Arbeit der Pressestelle.

Ganz neu im Team ist die 25-jährige Polizeikommissarin Kaja Halama, die für frischen Wind sorgt und vor ihrer Tätigkeit als Pressesprecherin mehrere Jahre im Streifendienst in Hagen eingesetzt war.

Die Polizei steht regelmäßig im Fokus der Öffentlichkeit und ist gegenüber Medien verpflichtet Auskünfte zu erteilen. Diese Aufgabe übernimmt in erster Linie die Pressestelle. Sie ist direkter Ansprechpartner für Medienvertreter und kümmert sich unter anderem um die tägliche Veröffentlichung von Pressemeldungen. Zudem beantwortet sie Anfragen von Pressevertretern zu polizeilichen Sachverhalten. Nicht selten stehen die Teammitglieder der Pressestelle dann auch vor einer TV-Kamera oder einem Radiomikrofon. Neben dem täglichen „Pressegeschäft“ ist die Pressestelle auch für die interne und externe Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Bei herausragenden Sachverhalten organisiert sie zudem Pressekonferenzen.

Die Pressestelle der Hagener Polizei geht natürlich mit der Zeit und betreut neben der Internetseite und dem behördeninternen Intranetauftritt auch alle Social Media Kanäle der Behörde, die neuerdings auch bei Instagram vertreten ist. Zudem erscheint unter der Federführung der Pressestelle viermal im Jahr die behördeneigene Zeitung „Eins Eins Null“, welche regelmäßig an rund 15.000 Hagener Haushalte verteilt wird und über die Arbeit der Polizei berichtet.

Die Arbeit der Pressestelle findet jedoch nicht nur im Büro statt. Die Pressesprecher übernehmen auch die einsatzbegleitende Pressearbeit vor Ort an Einsatzstellen oder vertreten im Zuge der Öffentlichkeitsarbeit die Hagener Polizei bei öffentlichen Veranstaltungen wie dem Blaulichttag oder dem Tag der offenen Tür. Die Aufgaben einer Pressestelle bei der Polizei sind vielfältig und das motivierte Team freut sich auf die täglichen Herausforderungen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw/ Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/30835/4740062 OTS: Polizei Hagen

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Kommentare sind geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Corona-Gipfel: Erste Einigungen im Kanzleramt
Seit Stunden beraten die Länder mit Kanzlerin Merkel über die Corona-Regeln für Dezember. Offenbar gibt es erste Einigungen - etwa für den Einzelhandel oder für Silvester-Böllerei. Doch es bleiben strittige Punkte.
EU plant Angriff auf Google & Co.
Unabhängige Datentreuhänder statt Tech-Konzerne - darauf setzt die EU-Kommission. Europa müsse zum "weltweiten Datenkontinent Nummer eins" werden. Wie das klappen soll, berichtet Holger Beckmann.
Argentinischer Fußball-Star Diego Maradona ist tot
Die argentinische Fußball-Legende Diego Maradona ist im Alter von 60 Jahren gestorben. Das bestätigte ein Sprecher. Demnach starb er an einem Herzinfarkt. Anfang November hatte Maradona sich einer Gehirn-OP unterziehen müssen.
Bertelsmann baut seine Position als weltgrößter Buchverlag aus
Der Medienriese Bertelsmann baut seine Position als weltgrößter Buchverlag weiter aus. Mit dem Kauf des US-Verlags Simon & Schuster sichert sich der Gütersloher Konzern auch Autoren wie Stephen King und John Irwing.
Boris Becker verlässt den Deutschen Tennis Bund
Boris Becker gibt seinen Posten beim Deutschen Tennis Bund überraschend ab. Zum Jahresende hin soll Schluss sein - aus Zeitmangel, wie Becker sagt. Doch es muss kein Abschied für immer sein.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Stark bewölkt
8°C
Wind: 14 km/h S
Sonnenaufgang: 8:05 am
Sonnenuntergang: 4:27 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung