Herzlich Willkommen | Sonntag, 26.09.2021  |

POL-HA: Unbekannte stehlen Notebooks und Smartphones aus Firma – Zeugen gesucht

Hagen-Lennetal (ots) – In dem Zeitraum zwischen Freitagnachmittag (23.07.2021) und Montagmorgen (26.07.2021) brachen bislang unbekannte Täter in ein Bürogebäude im Lennetal ein. Ein 40-jähriger Mitarbeiter der Firma in der Profilstraße rief am Montag, gegen 08.00 Uhr, die Polizei hinzu, als er die durchwühlten Büroräume sah. Den Beamten teilte er mit, dass die unbekannten Täter mehrere Notebooks und Smartphones gestohlen haben. Die Kriminalpolizei hat den Tatort sowie die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Feststellungen gemacht haben, melden sich bitte unter der Rufnummer 02331-986 2066. (sen)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Lawrow bestätigt Mali-Kontakt zu Militärfirma
Vor mehr als zehn Tagen gab es erstmals Berichte über einen möglichen Einsatz russischer Söldner in Mali. Nun hat Außenminister Lawrow den Kontakt zu einer Militärfirma bestätigt. Ob es sich um die Gruppe Wagner handelt, ist unklar.
Bundesliga: Leipzig feiert Schützenfest gegen Hertha
Die Leipziger haben gegen erschreckend schwache Berliner einen deutlichen Sieg eingefahren: Die Partie endete 6:0. Nach zuletzt enttäuschenden Ergebnissen kann die Mannschaft nun etwas aufatmen.
Oberbürgermeister warnen vor Radikalisierung
Nach dem tödlichen Schuss auf einen Kassierer in Idar-Oberstein warnen nun mehrere Oberbürgermeister vor einer zunehmenden Radikalisierung der Gesellschaft. Auch an der Arbeit der Justiz gibt es Kritik.
"Ocean Viking": 122 Flüchtlinge gehen in Sizilien an Land
Die Crew des Seenotrettungsschiffs "Ocean Viking" hatte in den vergangenen Tagen 122 Menschen aus insgesamt vier Booten im Mittelmeer gerettet. Nun durfte das Schiff in Sizilien anlegen, um die Flüchtlinge an Land zu bringen.
Arizona: Nachzählung ergibt keine Hinweise auf Wahlbetrug
Monatelang hat ein Privatunternehmen versucht, Trumps Wahlbetrugsvorwürfe im US-Bundesstaat Arizona zu belegen. Das Ergebnis der Nachzählung ist eindeutig: Wahlsieger Biden hat sogar etwas mehr Stimmen erhalten.
Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Programmtipps
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
 

Wolkenlos
20°C
Wind: 14 km/h SSO
Sonnenaufgang: 7:22 am
Sonnenuntergang: 7:18 pm
Mehr...
 
Die letzten 10 Titel
Loading...
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung