Herzlich Willkommen | Samstag, 24.10.2020  |

POL-HA: Unbekannte versprühen bei Raubversuch Pfefferspray

Hagen (ots) – Eine 16-jährige Schülerin ist am Freitagnachmittag Opfer eines versuchten Raubüberfalls geworden. Die Hagenerin durchquerte gegen 14.40 Uhr eine Unterführung im Bereich der Grünstraße / Konkordiastraße, als sich plötzlich zwei unbekannte weibliche Personen hinter ihr befanden. Eine der Täterinnen sprühte der 16-Jährigen Pfefferspray ins Gesicht. Gleichzeitig zogen die Unbekannten der Schülerin an ihrem Turnbeutel. Ihr gelang es aber diesen festzuhalten. Daraufhin flüchteten die Unbekannten. Sie waren rund 160 cm groß, 15 bis 16 Jahre alt und trugen ihre Haare als Pferdeschwanz. Die 16-Jährige musste sich im Anschluss in ärztliche Behandlung begeben. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei unter der 02331 – 986 2066.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Ulrich Hanki Telefon: 02331/986 15 11 Fax: 02331/986 15 19 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Der Klimawandel lässt Extremwetter-Phänomene weltweit zunehmen. In Europa trifft es Italien besonders hart: Starkregen führt immer öfter zu Überflutungen - das Land muss sich wappnen. Von Rüdiger Kronthaler.
Gesellschaftsspiele liegen in der Pandemie voll im Trend: Wer zu Hause bleiben soll, braucht einen Zeitvertrieb. Entsprechend hat die digitale Spiele-Messe "SPIEL.digital 2020" großen Zulauf. Von Julia von Cube.
Die Länder in Südostasien bekommen schon jetzt massiv die wirtschaftlichen Corona-Folgen zu spüren. Denn in den westlichen Industrienationen wird gespart - auf Kosten der Menschen in Fernost. Von Holger Senzel.
Jeden Tag ein neuer Höchststand: Der jetzige hängt allerdings auch mit einer Panne bei der Datenübertragung zwischen Gesundheitsämtern, Landesbehörden und Robert Koch-Institut zusammen. Inzwischen soll sie behoben sein.
Vielen Sportvereinen sind in der Corona-Krise die Einnahmen weggebrochen. Der Bund hat ein Hilfspaket von mehr als 200 Millionen Euro geschnürt. Doch nur ein Bruchteil wurde beantragt. Woran liegt das? Von Pirmin Styrnol.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Stark bewölkt
14°C
Wind: 22 km/h S
Sonnenaufgang: 8:09 am
Sonnenuntergang: 6:16 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung