Herzlich Willkommen | Sonntag, 04.12.2022  |

Loading

POL-HA: Uneinsichtig und aggressiv nach Ruhestörung in Gewahrsam genommen

Hagen-Eilpe (ots) –

In der Delsterner Straße hörte ein Hagener am Mittwoch (07.09.2022) so laut Musik, dass Nachbarn bei der Polizei eine Ruhestörung meldeten. Der 33-Jährige musste durch zwei Beamtinnen kurz vor Mitternacht in Gewahrsam genommen werden, da er trotz mehrfacher Ermahnung weiter Lärm verursachte. Zunächst suchten die Polizistinnen die Anschrift des Mannes um 23.15 Uhr auf. Rund um das Mehrfamilienhaus hörten sie bereits lautstarke Musik.

Der 33-Jährige öffnete erst nach mehrfachem Klingeln und lautstarkem Klopfen die Wohnungstür. Auf die Anweisung der Beamtinnen hin, die Musik leiser zu stellen, schrie er diese an und zeigte sich vollkommen unkooperativ und aggressiv. Schließlich stellte er die Musik aus und gab an, spazieren gehen zu wollen. Während des Gangs durch den Hausflur schrie er jedoch lautstark zusammenhangslose sowie unverständliche Dinge. Er gab an, den Melder der Ruhestörung aufsuchen zu wollen.

Die Beamtinnen ermahnten den Hagener erneut und drohten an, ihn bei Nichtbeachtung in Gewahrsam zu nehmen. Sie entfernten sich zunächst, um dem Mann die Chance zu geben sich zu beruhigen. Etwa drei Minuten später stellten sie jedoch fest, dass er sein Verhalten nicht besserte. Er war in seine Wohnung zurückgekehrt und stellte die Musik wieder laut an. Der augenscheinlich stark alkoholisierte 33-Jährige lehnte einen Atemalkoholtest ab. Er musste in Gewahrsam genommen werden, da er sich nicht beruhigte. (arn)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

©tagesschau Nachrichtenstream
EU-Ausschuss-Chef für WTO-Klage gegen US-Subventionen
Im Streit zwischen den USA und der EU über amerikanische Subventionen rechnet der Chef des Handelsausschusses im EU-Parlament, Lange, nicht mehr mit einer Verhandlungslösung. Er plädiert deshalb für einer Klage bei der WTO.
Liveblog: ++ NASA: Russland erntet ukrainischen Weizen ++
NASA-Forscher berichten, dass Russland in der Ukraine Getreide für eine Milliarde Dollar geerntet hat. Laut dem US-Geheimdienst wird sich das sich das verlangsamte Kampfgeschehen fortsetzen. Alle Entwicklungen im Liveblog.
Regierungskrise in Südafrika: Präsident Ramaphosa unter Druck
Trotz Skandalen und massiven Vorwürfen schließt der südafrikanische Präsident Ramaphosa einen Rücktritt aus. Zudem will er sich gegen ein drohendes Amtsenthebungsverfahren wehren. Von Jana Genth.
Fahndung nach Banden: Großstadt in El Salvador umstellt
Im Kampf gegen die Bandenkriminalität in El Salvador haben rund 10.000 Soldaten und Polizisten die Großstadt Soyapango umstellt. Die von Präsident Bukele angeordnete Maßnahme stößt auf Zustimmung, aber auch Kritik. Von Markus Plate.
FIFA WM 2022: Argentinien gewinnt gegen Australien
Argentinien ist seiner Favoritenrolle gegen Australien gerecht geworden und mit einem 2:1-Erfolg ins WM-Viertelfinale eingezogen. Lionel Messi schoss sein neuntes Tor bei einer WM - und überflügelte damit Diego Maradona.
Polens PiS-Chef Kaczynski kritisiert deutsche "Dominanz"
Kritik gepaart mit einem brisanten historischen Vergleich: Der polnische PiS-Chef Kaczynski hat Deutschland "Dominanz" in Europa vorgehalten. Dies habe Berlin einst mit militärischen Mitteln versucht, nun nutze es friedliche.
Jetzt im Livestream: Argentinien gegen Australien
Mitfavorit Argentinien um Superstar Lionel Messi ist der klare Favorit im zweiten Achtelfinale der WM. Gegner Australien tritt allerdings hochmotiviert auf. Sehen Sie die Partie bei uns live.
Spieler "genervt" von One-Love-Binde-Diskussion
Das Hin und Her um die "One Love"-Kapitänsbinde soll die Nationalmannschaft stark beschäftigt haben. Nach Informationen der Sportschau habe das Thema die Spieler "belastet" und "genervt". Von M. Bark.
Mögliche Mehrkosten bei 49-Euro-Ticket: Wissing vermeidet Zusage
Das Gerangel zwischen Bund und Ländern über die Kosten des 49-Euro-Tickets geht weiter. Bundesverkehrsminister Wissing sprach sich für einen schnellen Start aus, verweigerte aber eine Hilfszusage bei möglichen Mehrkosten.
Der Ölpreisdeckel - mit welchen Konsequenzen?
Voraussichtlich ab Montag soll eine Preisobergrenze für russische Ölexporte gelten. Gleichzeitig startet das EU-Ölembargo. Wie wird der Deckel funktionieren? Kann Russland ihn umgehen? Und welche Auswirkungen hat die Maßnahme auf den Ölpreis?
Jetzt läuft
Loading
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
©tagesschau Nachrichtenstream
Programmtipps
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Bewölkt
Bewölkt
-1°C
Wind: 11 km/h NE
Sonnenaufgang: 8:16 am
Sonnenuntergang: 4:22 pm
Mehr...
 
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken