Herzlich Willkommen | Samstag, 13.08.2022  |

POL-HA: Unfall mit hohem Sachschaden

Hagen (ots) –

Freitagabend, gegen 20:25 Uhr kam es zu einem folgenschweren Blick auf die Uhr.

Ein 38-jähriger Hagener fuhr von einem Tankstellengelände auf die Overbergstraße und bog an der sich anschließenden Kreuzung nach links auf die Hagener Straße ab.

Kurz nach dem Abbiegevorgang kam der Hagener laut Zeugenaussagen ohne erkennbaren Grund nach rechts von der Straße ab und prallte dort gegen einen geparkten LKW.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der erst 4 Wochen alte VW Tiguan unter dem LKW eingeklemmt. Die gesamte Beifahrerseite befand sich von der Motorhaube bis zum Fahrzeugdach unter dem LKW. Glücklicherweise saß niemand auf dem Beifahrersitz des Firmenwagens.

Die Zeuge hielten sofort an, um erste Hilfe zu leisten.

Der Unfallfahrer blieb nach eigenen Angaben unverletzt, wurde aber vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Auch dort konnten keine Verletzungen festgestellt werden. Allerdings wurde im Rahmen der Unfallaufnahme bemerkt, dass der Mann Alkohol getrunken hatte. Dies räumte er auch gegenüber den Polizisten ein. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 0,4 Promille.

Auf Nachfrage, wie es zu diesem Unfall gekommen sei, gab er an, kurz auf die Fahrzeuguhr geschaut zu haben. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Mann aufgrund der Nutzung seines Mobiltelefons abgelenkt war, wurde dieses sichergestellt.

Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und eine entsprechende Anzeige gefertigt.

Der 4 Wochen alte Firmenwagen hat nur noch Schrottwert. Der Sachschaden allein bei diesem Fahrzeug liegt bei ca. 45000 Euro. Der Schaden am LKW konnte noch nicht beziffert werden.(tr)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Leitstelle Telefon: 02331 986 2066 E-Mail: fld.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Wie weiter mit der Bundeswehr in Mali?
Der Einsatz der Bundeswehr in Mali ist erst einmal unterbrochen. Die malische Regierung setzt derzeit auf Russland - mit möglichen Folgen für die rund 1000 deutschen Soldaten in dem westafrikanischen Land. Von Stefan Ehlert.
Neuer ARD-Chef schlägt wegen Schlesinger-Affäre Reformen vor
"Wir sind alle in der ARD inzwischen enttäuscht und auch wütend", sagt der neue ARD-Chef Buhrow zur Affäre Schlesinger. Er will unter anderem überprüfen lassen, ob die Geschäftsstellen der Aufsicht überall in der ARD "adäquat ausgestattet" sind.
Wohl Substanz ins Wasser geleitet - aber welche?
Tausende Fische sind in der Oder verendet. Woran? Das ist noch nicht geklärt. Polnische Behörden gehen von einer "Substanz" im Wasser aus. Naturschützer befürchten, dass die Folgen über Jahre spürbar sein könnten.
Marktbericht: Zinshoffnungen beleben die Märkte
Die Aktienmärkte profitieren derzeit von der Aussicht auf eine Verlangsamung der Inflation in den USA. Sowohl der DAX als auch die US-Börsen legen zum Wochenschluss zu.
Atomkraftwerk Saporischschja: Eine Gefahr für das Stromnetz?
Beschuss, Belagerung und Angst vor Cyberattacken: Am Atomkraftwerk Saporischschja herrscht Dauergefahr. Steigt dadurch das Blackout-Risiko auch in Deutschland? Die wichtigsten Fragen und Antworten. Von Tina Handel.
Jetzt läuft
Loading
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Klare Nacht
Klare Nacht
21°C
Wind: 11 km/h OSO
Sonnenaufgang: 6:11 am
Sonnenuntergang: 8:55 pm
Mehr...
 
Programmtipps
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft