Herzlich Willkommen | Freitag, 18.09.2020  |

POL-HA: Verkehrsunfall mit fünf Schwerverletzten – Gemeinsame Einladung der Staatsanwaltschaft Hagen und der Polizei Hagen zu einer Pressekonferenz

Hagen (ots) – Die Staatsanwaltschaft Hagen und die Polizei Hagen laden Medienvertreterinnen und Medienvertreter am heutigen Tag (20.05.2016) zu einer Pressekonferenz im

Polizeipräsidium Hagen, Hoheleye 3, 58093 Hagen, um 13.00 Uhr, in Raum 132

ein. Hintergrund ist ein schwerer Verkehrsunfall am Donnerstagabend in Hagen mit fünf schwerverletzten Personen, darunter zwei Kinder. Nach ersten Erkenntnissen sind zwei Fahrzeugführer (33 und 46 Jahre) mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über die Feithstraße gefahren. In Höhe der Einmündung Universitätsstraße geriet der 33-jährige Fahrzeugführer vermutlich aufgrund eines vom Parkstreifen anfahrenden Smarts einer 76-jährigen mit seinem Skoda in den Gegenverkehr und kollidierte mit dem Ford Focus einer entgegenkommenden 37-jährigen Frau. Diese wurde bei dem Unfall schwer verletzt. In dem Fahrzeug befanden sich zwei Kinder der Fahrzeugführerin (6 und 11 Jahre). Die 11-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der 6-Jährige verletzte sich bei dem Unfall lebensgefährlich und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Durch den Frontalzusammenstoß wurde der Ford Focus der 37-Jährigen gegen einen in gleicher Höhe fahrenden Renault eines 30-Jährigen geschoben. Der Renaultfahrer verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr gegen eine Verkehrsinsel und kippte auf die Seite. Der 30-Jährige wurde schwerverletzt. Der 33-jährige Audi-Fahrer ist nach dem Verkehrsunfall geflüchtet. Er hat sich einige Stunden nach der Tat über seinen Rechtsanwalt bei der Polizei gemeldet.

Die Hintergründe zu dem Verkehrsunfall sind Gegenstand der heutigen Pressekonferenz. Wir bitten darum, bis zur Pressekonferenz von weiteren Medienanfragen abzusehen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Tino Schäfer Telefon: 02331/986 15 12 Fax: 02331/986 15 19 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Die Skandale um Gammelfleisch haben Lebensmittelkontrolleuren viel Kritik eingebracht. Das Landwirtschaftsministerium will die Kontrollen neu organisieren. Doch vor dem heutigen Bundesrat gibt es Kritik. Von Martin Polansky.

Frankreich ist längst wieder ein Corona-Hotspot. Doch die Regierung scheut landesweite Einschränkungen - aus Sorge vor einer Wirtschaftskrise. Viele nehmen das Virus nun auf die leichte Schulter. Von Martin Bohne.

Hacker haben Passdaten von Hunderttausenden Menschen ins Netz gestellt. Darunter sind 12.000 Deutsche. Die Daten stammen von der Einwanderungsbehörde Argentiniens. Es droht Identitätsdiebstahl. Von M. Zierer und I. Marusczyk.

In Israel beginnt heute der zweite Corona-Lockdown. Die Menschen dürfen sich nur noch einen Kilometer von ihrem Wohnort entfernen. Viele verlieren die Geduld - und machen ihrem Frust über die Netanyahu-Regierung Luft. Von Benjamin Hammer.

Weltweit haben sich inzwischen mehr als 30 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. In Israel beginnt heute Nachmittag ein erneuter Lockdown. Alle Entwicklungen im Liveblog.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Wolkenlos
22°C
Wind: 18 km/h ONO
Sonnenaufgang: 7:09 am
Sonnenuntergang: 7:36 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung